FPÖ-Kappel für Stärkung der Kinderrechte in der EU

Für prioritäre Behandlung, gegen Fragmentierung und Anlassgesetzgebung

Wien (OTS) - Die freiheitliche EU-Abgeordnete Dr. Barbara Kappel setzt sich anlässlich des 25. Jahrestags des UN-Übereinkommens über die Rechte des Kindes für eine Stärkung der Kinderrechte auf europäischer Ebene ein. Diese seien sowohl in der Außenpolitik als auch bei der Einschätzung möglicher Beitrittskandidaten prioritär zu behandeln und dürften nicht fragmentiert werden.

Die Rechte des Kindes, wie in der UN-Konvention dargelegt, seien voll und ganz zu unterstützen und müssten in der europäischen Politik adäquat umgesetzt werden, betont Kappel. "Ich unterstütze daher den Vorschlag der Kommission, eine Strategie und einen Aktionsplan auszuarbeiten, um die Fragmentierung in Bezug auf den Schutz der Kinderrechte entlang anlassspezifischer Vorfälle zu reduzieren und die Kinder in der EU effizient gegen alle Formen von Gewalt zu schützen", betont die freiheitliche EU-Abgeordnete.

Darüber hinaus unterstützt Kappel eine konsistente Überprüfung der Umsetzung der EU-Empfehlungen zur Bekämpfung von Kinderarmut sowie sozialer und institutioneller Ausgrenzung. Dazu bedürfe es einer Koordinierung sowohl innerhalb der EU als auch zwischen den Mitgliedsstaaten, so Kappel. Um Kinder angemessen zu schützen, sei den Kinderrechten Priorität in der allgemeinen Außenpolitik sowie in der Umsetzung des Acquis Communautaire möglicher Beitrittskandidaten einzuräumen.

"Es ist unabdingbar, für diesen Zweck genügend institutionelle und finanzielle Mittel bereitzustellen", so die freiheitliche EU-Abgeordnete, "wobei jeder Betrag, der in den Schutz der Kinderrechte investiert wird, eine Investition in die Zukunft ist." Der Schutz und die Stärkung der Rechte des Kindes seien eine moralische und ethische Verpflichtung der Union, die als Investition in die Zukunft uneingeschränkte Unterstützung erfahren müsse, so Kappel.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0006