FP-Guggenbichler: Ulrike Sima als Stadträtin für eigentlich nix außer für Inkasso und Geldausgeben!

Wer den teuren Inseraten glaubt, könnte meinen, die SPÖ-Frau trüge Verantwortung - offenbar falsch gedacht!

Wien (OTS/fpd) - Es war wieder einmal ein denkwürdiger Auftritt Simas vor dem Gemeinderat. Die wesentlichsten Elemente ihrer Antwort auf eine Anfrage: "eigentlich nicht wirklich zuständig", "nicht in meinem Wirkungsbereich", "werde weder ermöglichen noch verhindern können", "nicht in meinen Abteilungen abgewickelt", "man wird sehen", "mir nicht ganz einleuchtend". Womöglich zynisch gemeint, dankte der Vorsitzende des Gemeinderats seiner Genossin sogar noch für diese Wortspenden. Wiens FPÖ-Umweltsprecher LAbg. Udo Guggenbichler nannte hingegen das Kind beim Namen: "Egal ob Biosphärenpark, Tierschutz oder Müllverbrennung - es ist immer wieder überraschend, wenn man hört, für was alles Sie nicht zuständig sind!"

Guggenbichler, auch stellvertretender Vorsitzender des gemeinderätlichen Umweltausschusses, kümmert sich im offensichtlichen Gegensatz zur mutmaßlich zuständigen Stadträtin sehr wohl um Umwelt-Belange. Einmal mehr erinnerte der FPÖ-Politiker Sima etwa daran, dass die Ziesel, die durch einen geplanten Monster-Bau beim Heeresspital in ihrer Existenz bedroht sind, auf der Roten Liste der Europäischen Union ganz vorne stehen und höchsten Schutz genießen. Ganz auf dem falschen Fuß erwischte er Sima mit dem Bericht aus dem Jahr 2010, als sie mit großem Trara und gewohnt medienwirksam den Umweltfriedhof in Neustift samt Biotop eröffnet hatte. Das Biotop wurde heuer im September wieder zugeschüttet. Jetzt steht die rote Beton-Lobby bereit, um sich Grundflächen des Friedhofs unter den Nagel zu reißen und gewinnbringend zu verwerten.

"Frau Stadtrat, Sie sind auf dem Holz- oder in Ihrem Fall eher auf dem Beton-Weg! Ihre Aufgaben enden nicht bei unsozialem Gebühren-Inkasso, dem Schalten von Zeitungsinseraten um Millionen Euro der Steuer- und Gebührenzahler und dem Kassieren des fürstlichen Gehalts", stellt Guggenbichler klar. Er fordert Sima wohlgesinnte Rote auf, die Stadträtin endlich über ihren Verantwortungsbereich in Kenntnis zu setzen: "Es ist traurig aber offensichtlich, dass sie nicht in der Lage ist, diesen selbständig zu erfassen!" (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Klub der Freiheitlichen, Pressestelle
Tel.: (01) 4000 / 81 798

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0005