Neues Volksblatt: "Fürchtet euch!" von Markus EBERT

Ausgabe vom 26. November 2014

Linz (OTS) - Man muss kein Hellseher sein, um vorauszuagen, was SPÖ-Chef Werner Faymann und Sozialminister Rudolf Hundstorfer heute in einer Pressekonferenz zum Thema Pensionen sagen werden. Sinngemäß werden sie den Pensionisten zurufen: "Fürchtet euch nicht, die Pensionen sind sicher!" Zwei Tage vor dem SPÖ-Parteitag ist es nicht wirklich überraschend, dass man die zahlenmäßig starke und meinungsbildende Pensionisten-Klientel in der eigenen Partei positiv stimmen will. Wären Faymann und Hundstorfer mutig, müssten sie eine ganz andere Botschaft an eine ganze andere Altersgruppe absetzen. "Fürchtet euch!", müssten sie den Jungen zurufen, denn ihr werdet dereinst stöhnen unter den budgetären Lasten des Pensionssystems, die aus den demographischen Verschiebungen resultieren. Und die Jungen müssten zurückrufen: "Jetzt legt gefälligst nicht noch länge die Hände in den Schoß, sondern tut etwas! Immkerhin geht der Rechnungshof davon aus, dass schon 2016 jeder vierte Steuereuro ins Pensionssystem fließt." Aber zum Glück haben die jungen Roten ganz andere Sorgen - von der Hasch-Freigabe über die Frauenquote bis hin zur Aufkündigung der Koalition.
Im Ernst: Kein Politiker sollte den Menschen Angst machen. Aber jeder Politiker sollte alles unternehmen, dass die Menschen keine Angst haben müssen - was aber nicht mit Schönreden zu verwechseln ist.

Rückfragen & Kontakt:

Neues Volksblatt, Chefredaktion
Tel.: 0732/7606 DW 782
politik@volksblatt.at
http://www.volksblatt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVB0001