RfW-Ortner: Wer für Unternehmer ist, stimmt gegen Wirtschaftsbund-Antragsorgie

Antrags-Katalog kurz vor den WK-Wahlen ist reiner Theaterdonner!

Wien (OTS/RfW) - "Theaterdonner, Placebos, Nebelgranaten - an der heutigen Antragsorgie des NÖ Wirtschaftsbundes ist genau nichts Handfestes dran!" RfW Obfrau Elisabeth Ortner kann angesichts des umfangreichen Antragskataloges, der heute zur Abstimmung gebracht werden soll, nur den Kopf schütteln: "Wo waren bitte die Herrschaften die letzten Jahre über - die Anliegen, um die es geht, brennen unseren Unternehmen die ganze Zeit unter den Nägeln und nicht erst diesen Herbst."

Jahre seien Zeit gewesen, genau diese Probleme zu lösen, Null sei passiert. "Das plötzliche Herumgewusle der Verantwortlichen ist eindeutig auf die kommenden WK-Wahlen und nicht etwa auf wirkliches Vertretungsinteresse der Funktionäre zurückzuführen", stellt Ortner fest. "Der RfW steht für Unternehmer und genau deshalb werden wir heute gegen diese Antrags-Farce stimmen. Als Zeichen, dass frischer Wind in die Kammer muss!"

Rückfragen & Kontakt:

RFW - Ring Freiheitlicher Wirtschaftstreibender, Niederösterreich
Obfrau Elisabeth Ortner 0664 411 41 22

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RFW0002