FP-Schock: Klares NEIN zur Erbschaftssteuer

Wien (OTS/fpd) - Die SPÖ versucht den Staatshaushalt durch neue Steuern, wie die Erbschaftssteuer oder die Vermögensteuer, zu sanieren, lehnt aber echte Strukturreformen ab. Die Einführung einer Erbschaftssteuer und einer Vermögensteuer ist ein weiterer Schritt zur Enteignung und Plünderung des fleißigen Mittelstandes. "Wir sind gegen neue Steuern, weil die Österreicherinnen und Österreicher ohnehin schon zu viel Steuern zahlen!", so der FPÖ-Wien Finanzsprecher Stadtrat DDr. Eduard Schock. (Schluss)paw

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien, Pressestelle
01/4000/81798

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0003