VP-Dworak ad Budget - Planung: Wien muss zukunftsfit gemacht werden

Wien (OTS) - "Der diesjährige Budgetvoranschlag lässt wieder einmal eines vermissen und das ist eine eindeutige Handschrift der Städteplanungspolitik", so ÖVP Wien Planungssprecher Gemeinderat Bernhard Dworak in der heutigen Debatte zum Budgetvoranschlag 2015.

Vor allem ist es dem Planungsressort, das ja in Wirklichkeit ein Zukunftsressort ist, nicht gelungen, die stadtplanerischen Weichenstellungen so zu vollziehen, dass Wien zukunftsfit gemacht wird. Weder wurde in der Flächenwidmung Sorge für den dringend notwendigen zusätzlichen Wohnungsbedarf einer wachsenden Großstadt wie Wien getragen, noch wurde die dringend erforderliche überregionale Zusammenarbeit in der Raumplanung der Ostregion forciert.

Anstatt die laufenden STEP-Projekte endgültig professionell abzuarbeiten, wurde ein neuer Stadtentwicklungsplan aufgelegt, der inhaltlich gegenüber den Vorgängerpapieren sogar noch zurückfällt.

Trauriger Höhepunkt waren dann die Wientalterrassen samt Steg, die als Verbindungsprojekt zwischen dem 5. und 6. Bezirk durchaus zu begrüßen sind. Doch zuerst wird groß angekündigt, mit falschen Budgetzahlen jongliert und dann holt sie die Realität ein - das Projekt kostet nun drei mal so viel.

"Das ist wieder einmal ein Beispiel für eine gravierende Geldverschwendung durch Rot-Grün. Diese Art von Stadtplanung ist eher als Stadtchaos zu definieren. Deswegen wird dieser Budgetvoranschlag von der ÖVP Wien abgelehnt", so Dworak abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 913
mailto: presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0008