IAA Business Communication Lunch mit Finanzminister Dr. Hans Jörg Schelling

Wien (OTS) - Finanzminister Dr. Hans Jörg Schelling war der prominente Gast beim fünften Business Communication Lunch der International Advertising Association (IAA), der am Montag, dem 24. November 2014, in Wien stattfand.

"Politiker und Manager können beide voneinander lernen", betonte Finanzminister Dr. Hans Jörg Schelling in seinem Vortrag: "Während die Wirtschaft lösungsorientiert ist, ist die Politik prozessorientiert. Wenn in Unternehmen Probleme anstehen, werden sie analysiert, eine Lösung gesucht und diese umgesetzt. In der Politik hat man aber in der Regel nicht die Möglichkeit, alleine zu entscheiden, und muss Koalitionen bilden!" Außerdem sei in der Wirtschaft das Tempo höher und der Stil ein anderer, so Schelling:
"'Structure follows Strategy' ist nicht unbedingt das Prinzip der Politik. Politik muss lernen, dass Lösungen klare Ziele, klare Zeitpläne, klare Prozesse, Nutzenkommunikation und Leadership brauchen. Wir brauchen Politik für den Menschen und wenn es um unangenehme Wahrheiten geht, so muss man diese erklären!"

"Umgekehrt kann der Manager vom Politiker aus genau dieser Prozessorientierung lernen. Moderation und Mediation sind auch in Unternehmen wichtig", sagte Schelling: "Mangelnde Kommunikation kann sich in Unternehmen langfristig auch negativ auf den Geschäftserfolg auswirken!" Außerdem sei es in der Politik unumgänglich, Entscheidungen auch auf ihre Auswirkungen auf andere Politikfelder zu bewerten. Das sei in der Wirtschaft ebenfalls von Bedeutung. "Manchmal muss man Entscheidungen auch reifen lassen und braucht zu ihrer Durchsetzung Koalitionen. Es können also beide Bereiche voneinander lernen", so Finanzminister Hans Jörg Schelling.

Dr. Hans Jörg Schelling studierte Betriebswirtschaftslehre in Linz. Er begann seine Karriere als Assistent der Geschäftsführung bei KIKA/Leiner, wo er nach wenigen Jahren zum Geschäftsführer bestellt wurde. Anschließend wechselte Schelling zur Firma Lutz, die unter seiner Ägide zu einem der größten Möbelhändler der Welt wurde. 2009 wurde er Vorsitzender des Hauptverbands der österreichischen Sozialversicherungsträger. Seit 2014 ist Dr. Hans Jörg Schelling Finanzminister der Republik Österreich.

Unter den Gästen begrüßte IAA-Präsidentin Martina Hörmer unter anderen Maria Bauernfried (Kellys), Mariusz Jan Demner (DMB), Helmut Hanusch (VGN), Gerhard Hrebicek (European Brand), Karl Javurek (Gewista), Markus Kienberger (Google), Harald Kräuter (GIS), Markus Liebl (Brauunion) , Wolfgang Pappler (Product Placement), Leodegar Pruschak (Raiffeisen), Rudolf Reisner (Wirz), Irene Sagmeister (TBWA), Tanja Sourek (A1), Alexander Sperl (A1), Corinna Tinkler (REWE), Sabine Weiss (Wr. Städtische), Claudia Daeubner (Success), Valerie Höllinger (BFI), Ralph Müller (Wr. Städtische), Ernst Klicka (Markenartikelverband), Andrea Kdolsky (Price Waterhouse) und Raphaela Vallon-Sattler (IAA).

IAA: Ein einzigartiges globales Netzwerk. 4.000 Mitglieder. 56 Chapter. 76 Länder

Die International Advertising Association (IAA) mit Hauptsitz in New York wurde 1938 gegründet, um sich für die verantwortungsvolle Gestaltung von Werbekommunikation einzusetzen. Die IAA mit ihren 56 Chaptern in 76 Ländern ist eine einzigartige globale Partnerschaft, deren Mitglieder sich aus Werbetreibenden, Medien, Werbeagenturen, Medienunternehmen sowie Akademien zusammensetzen. In Österreich zählt die IAA 330 Mitglieder aus Werbeagenturen, Medien und werbetreibender Wirtschaft sowie rund 150 Mitglieder der IAA Young Professionals. Damit dient die IAA als Plattform und Drehscheibe, aber auch als Sprachrohr der Kommunikations- und Werbebranche.

Rückfragen & Kontakt:

IAA-Presse
Alexander Horacek
(01) 87878 - DW 12953
http://www.iaaat.org
alexander.horacek@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001