RFJ-Wien gratuliert HC Strache zur Wiederwahl

Wiener Landesgruppe beweist Geschlossenheit

Wien (OTS/fpd) - Sehr erfreut über die Wiederwahl von HC Strache als Landesparteiobmann, zeigte sich das Führungsduo des RFJ-Wien, Franz Lindenbauer und Maximilian Krauss. Das fulminante Ergebnis von 99,23% zeigt die Geschlossenheit der Wiener Landesgruppe. HC Strache der auch Ehrenobmann des RFJ-Wien ist, stellt die einzige Alternative zum rot-grünen System in Wien dar. Kein anderer Politiker geht so offen auf die Jugend zu und nimmt deren Probleme ernst.

Bei zahlreichen Veranstaltungen in den letzten Jahren konnte man klar erkennen, dass die Jugend nicht Politik- sondern Politikerverdrossen ist. "HC Strache zeigt der Konkurrenz wie man junge Menschen für Politik begeistern kann", sagt Krauss.

Nun geht es daran, den Zusammenhalt der FPÖ-Wien in die Wahlauseinandersetzung zu tragen und die Bevölkerung mit dieser Begeisterung anzustecken. Unser Ehrenobmann HC Strache ist schon jetzt der Bürgermeister der Herzen, 2015 hat die Bevölkerung die Möglichkeit ihn auch zum amtlichen Bürgermeister zu machen, so Lindenbauer.

Eine Stimme für die SPÖ wird auch bei der nächsten Wahl eine Stimme für die Grünen bedeuten. Bis auf die Tatsache, dass die Grünen mit der Forderung nach einer Drogenlegalisierung scheinbar unsere Jugend vergiften wollen, hört man von ihnen nicht viel Konstruktives in der Jugendpolitik. Daher kann einzig eine starke FPÖ unter einem Bürgermeister Strache Veränderung sicherstellen und dem rot-grünen Sumpf ein Ende setzen, so Lindenbauer und Krauss abschließend. (Schluss) hn

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien, Pressestelle
Tel.: 01/ 4000 81794

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0004