26. internationales Kinderfilmfestival in Wien zu Ende

Festivalpreise an Shana - The Wolf's Music, Mister & Pete und Lola auf der Erbse

Wien (OTS) - Das 26. Internationale Kinderfilmfestival ging gestern Sonntag zu Ende. Fixer Bestandteil des Festivals ist seit vielen Jahren die Kinderjury, die gewährleistet, dass die Zielgruppe selbst über Auszeichnungen und Preise mitentscheiden kann. Bereits vor dem Festival erarbeiteten die jungen JurorInnen im Alter zwischen elf und 13 Jahren in Workshops ihre Beurteilungskriterien für die Festivalfilme. Während des Festivals wurden alle Filme gesichtet und in den täglichen Jurysitzungen ausführlich diskutiert. Am Ende der Festivalwoche entschied die heuer siebenköpfige Jury über die Vergabe des Preises der Kinderjury und des UNICEF-Preises.

Die Preise der Kinderjury

Der Kinderjury-Preis 2014 ging an die schweizerisch-kanadische Produktion SHANA - THE WOLF'S MUSIC. Die Filmadaption des Romans "Shana, das Wolfsmädchen" von Federica de Cesco besticht durch seine Mischung aus Traum, Vision und Wirklichkeit im Leben eines Indianermädchens. Mit dem UNICEF-Preis zeichnet die Kinderjury traditionell zum Internationalen Tag der Kinderrechte jenen Film aus dem aktuellen Programm aus, der sich am besten für die Rechte von Kindern einsetzt. Der heurige UNICEF-Preis ging an MISTER UND PETE (USA 2012), die Geschichte von zwei Buben, die völlig auf sich gestellt in Brooklyn ums Überleben kämpfen. MISTER UND PETE ist ein erstaunlich positiver Film darüber, wie Kinder in einem Milieu, das geradezu für eine Drogenkarriere prädestiniert, bestehen und über sich hinauswachsen können.

Publikumspreis

Über den beliebtesten Film des Festivals stimmen alle Besucherinnen und Besucher gemeinsam ab. Besucherzahlen und Auslastung des heurigen Festivals liegen auf dem hohen Niveau der Vorjahre, zahlreiche Vorstellungen waren restlos ausgebucht. Geradezu gestürmt wurden die Vorstellungen von Lola auf der Erbse (Deutschland 2014), bei denen Hauptdarstellerin Tabea Hanstein zu Gast war. Die kleinen Fans genossen sichtlich die Möglichkeit, mit der jungen Schauspielerin über ihren Film zu sprechen. Tabea Hanstein bedankte sich beim Wiener Publikum mit unzähligen gemeinsamen Erinnerungsfotos - das Publikum revanchierte sich mit dem Publikumspreis 2014 für Lola auf der Erbse.

Pressefotos und Filmkritiken der Kinderjury:
www.kinderfilmfestival.at

Rückfragen & Kontakt:

26. Internationales Kinderfilmfestival Wien
Mag. Ruth Gotthardt
Telefon: 0676 36 36 458
presse@kinderfilmfestival.at
www.kinderfilmfestival.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0008