SUV: Unnötig großes Vehikel oder Liebling?

AutoScout24 Umfrage: 61 Prozent der österreichischen Autofahrer hätten gerne einen, ein Drittel fühlt sich dadurch gestört

Wien (OTS) - Bei den SUV, der neuen Form des Geländewagens, scheiden sich die Geister. Das zeigt eine repräsentative Umfrage im Auftrag von AutoScout24. Die einen schätzen die Sport Utility Vehicles als bequeme und sichere Alltagsfahrzeuge. Die anderen sehen darin spritfressende, sichtversperrende Riesen. Allerdings stellen die SUV-Liebhaber in Österreich eindeutig die Mehrheit - obwohl nur knapp ein Zehntel bereits in einer solchen Geländelimousine unterwegs ist.

SUV-Vorteile: Übersicht, Platz und Sicherheit

Annähernd zwei Drittel (61 Prozent) der österreichischen Autofahrer/innen besitzen schon einen SUV oder würden gerne einen besitzen. Mehr Anhänger hat der SUV bei den Männern (65 Prozent, versus 58 Prozent bei den Frauen). Die Hälfte der Befürworter sieht das Haupteinsatzgebiet der SUV in alltäglichen Fahrten im Stadtverkehr - wie z. B. zur Arbeit und zum Einkaufen. Nur knapp ein Drittel (30 Prozent) würde damit auch tatsächlich auf dem Land und im Gelände fahren. Die Gründe für einen Kauf sind vielfältig: Ganz oben steht die bessere Übersicht durch die erhöhte Sitzposition (72 Prozent), das großzügige Platzangebot (58 Prozent) und das Gefühl von Sicherheit (57 Prozent). Immerhin 44 Prozent legen noch Wert auf die Geländetauglichkeit.

Zu groß und teuer für jeden Vierten

Ungefähr ein Viertel der Österreicher/innen (27 Prozent) kann sich nicht vorstellen, einen SUV zu kaufen. Als Hauptgründe nennen diese Autofahrer den hohen Preis (65 Prozent) und den enormen Spritverbrauch (58 Prozent), wobei sich auch hier die Frauen kritischer als die Männer zeigen. 37 Prozent befürchten Schwierigkeiten bei der Parkplatzsuche.

Ein Drittel stören die SUV im Straßenverkehr

Nur ein Drittel (33 Prozent) der Befragten stört sich an Geländewagen im Straßenverkehr. Die Gründe dafür sind vielfältig: Jeweils 14 Prozent bemängeln, dass die hohen und breiten Fahrzeuge die Übersichtlichkeit einschränken oder kritisieren die durch SUV verursachte Luftverschmutzung, 13 Prozent monieren blockierte Parkplätze. Die Mehrheit (67 Prozent) sieht in den Geländewagen jedoch ganz normale Pkw, die sie nicht mehr stören als andere.

Zum Thema SUV befragte die Innofact AG von 11. bis 13. November im Auftrag von AutoScout24 bevölkerungsrepräsentativ anhand der Kriterien Alter (18 bis 65 Jahre) und Geschlecht 516 österreichische Autofahrer/innen.

Über AutoScout24:

AutoScout24 ist europaweit das größte online Automobil-Anzeigenportal. Der Marktplatz ermöglicht es seinen Kunden, sich den Traum vom eigenen Auto einfach, effizient und stressfrei zu erfüllen. Auf AutoScout24 können Händler und Privatverkäufer Anzeigen für Gebraucht- und Neuwagen schalten. Darüber hinaus bietet das Portal seinen Kunden Werbeprodukte an, wie zum Beispiel Display-Werbung und Produkte für die Interessentengewinnung unter anderen Teilnehmern im Automobilsektor und in angrenzenden Märkten. In Österreich genießt AutoScout24 in seiner Zielgruppe eine gestützte Markenbekanntheit von 74 Prozent.

AutoScout24 gehört zur Scout24-Gruppe. Diese betreibt führende Online-Marktplätze für Immobilien und Automobile in Deutschland und anderen ausgewählten europäischen Ländern.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.autoscout24.at

Rückfragen & Kontakt:

Uschi Mayer
Unternehmenskommunikation
AutoScout24 AS GmbH
Rennweg 97-99 I A-1030 Wien
Mobil: +43 699 19423994
E-Mail: umayer@autoscout24.com
www.autoscout24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASC0001