Herbert Grönemeyer auf Ö3 über Flüchtlingshilfe und seine Liebe: "Ich gehe davon aus, dass diese Beziehung ein Leben lang hält."

Wien (OTS) - Zum Start seines neuen Albums "Dauernd jetzt" hat Herbert Grönemeyer auch in mehreren Interviews seinen Beziehungsstatus geoutet: seit zweieinhalb Jahren ist er wieder fix liiert und er bestätigt dies auch auf Ö3: "Ich bin sehr glücklich."

In Ö3-"Frühstück bei mir" verriet der deutsche Popstars noch einige weitere private Details: seine Freundin wäre eine Deutsche, die "beim Kennenlernen erst auf den zweiten Blick wusste wer ich bin. Obwohl meine Tochter sagt immer: du musst endlich eine Frau aus dem Ausland finden, die weiß dann nicht wer du bist, das täte dir gut." In jedem Fall sei seine Partnerin bereits bei ihm eingezogen. Grönemeyer auf Ö3: "Wir leben zusammen." Und auch sonst sieht die Zukunft mit der Frau an seiner Seite, die er als "meine Traumfrau" bezeichnet, anscheinend vielversprechend aus.

Ob er sich wünschen würde, dass diese Beziehung bis ans Ende des Lebens hält? Grönemeyer: "Ja. Ich hoffe das und wünsche es mir, mehr noch: ich gehe davon aus." Der Gedanke an seine verstorbene Frau Anna würde sein Liebesglück nicht belasten:" Das sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Man lässt sich auf die neue Person genauso ein wie ich mich damals auf meine Frau eingelassen habe. Das war eine Welt, die trage ich auch immer bei mir, aber das andere ist eine andere Welt, die überschneidet sich nicht."

Außerdem hat Grönemeyer auf Ö3 erstmals von einem Vorhaben erzählt, mit dem er Flüchtlingen helfen möchte: "Ich bin derzeit am überlegen ob ich nicht Häuser für Flüchtlinge finde und kaufe. Entweder als Stiftung oder als Projekt, bei dem man sich beteiligen kann und alles unter eine Verwaltung stellt, die sich auskennt. Dass man so diese Wohnungen schafft und den Leuten zur Verfügung stellt, dass sie Wohnraum und Ansprache haben. Das ist ein Weg, sich diesem Thema zu nähern und das will ich so machen. Umso schneller wir begreifen, dass wir Flüchtlingen Raum und Platz zur Verfügung stellen müssen umso besser funktioniert Integration."

Rückfragen & Kontakt:

Hitradio Ö3 Öffentlichkeitsarbeit
Petra Kulis-Jesenko
Tel.: 01/36069/19120
petra.kulis@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0001