Bereitschaftseinheit: Größere Menge Cannabiskraut sichergestellt

Wien (OTS) - Eine Kennzeicheneinziehung führte Beamte der Wiener Bereitschaftseinheit gestern zu einem größeren Suchtmittelfund. Als sich die Polizisten gestern gegen 13 Uhr in ein Haus in der Koppstraße begaben, um ein Kennzeichen einzuziehen, drang starker Cannabisgeruch aus einer Wohnung. Die Wohnung präsentierte sich den Beamten als Massenquartier vorwiegend afrikanischer Männer (mind. 13). Bei der anschließenden Durchsuchung fanden sie schließlich in einem der Zimmer 26 Baggys mit Cannabiskraut, fertig abgepackt zum Straßenverkauf. Darüber hinaus wurden zwei größere Behältnisse mit Marihuana sichergestellt (Lichtild). Das Suchtmittel konnte einem anwesenden 28-jährigen Mann zugeordnet werden. Der Tatverdächtige wurde festgenommen, darüber hinaus wurden mehrere Anzeigen wegen Aufenthalts- und Einreiseverbote gegen andere Bewohner des Quartiers gelegt.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Paul EIDENBERGER
Tel.: +43 1 31310 72114
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0002