Otto-Wagner-Areal erhalten und gestalten - BürgerInnen-Information ab Samstag im neuen Infopavillon

Wien (OTS) - Die Stadt Wien hat heute, Freitag, die nächsten Schritte zur Erhaltung und Gestaltung des
Otto-Wagner-Areals präsentiert. Ab morgen, Samstag, den 22. November 2014, können sich alle Interessierten persönlich und vor Ort umfassend informieren. Die WSE Wiener Standortentwicklung GmbH hat dafür am Haupteingang des Otto-Wagner-Spitals einen Infopavillon eingerichtet.

Die WSE wird im Auftrag des Wiener Krankenanstaltenverbunds (KAV) ein Nutzungskonzept für das Areal erstellen. Im Infopavillon in der ehemaligen Poststelle informieren Schautafeln über die Geschichte des Areals, den weiteren Planungs- und Umsetzungsprozess und den weiteren Zeitplan. Am Erstinformationstag am 22. November 2014 stehen die AnsprechpartnerInnen der WSE von 9.00 bis 17.00 Uhr vor Ort persönlich für Fragen zur Verfügung. Danach wird der Infopavillon jeden Dienstag und Donnerstag (ausgenommen Feiertage), jeweils von 15.00 bis 18.00 Uhr, besetzt sein. Gleichzeitig werden die BürgerInnen durch Feedbackmöglichkeiten und werden online permanent über aktuelle Schritte informiert.

Laut den Vereinbarungen aus dem Mediationsverfahren soll das Otto-Wagner-Areal nach der schrittweisen Absiedelung des Spitals bis zum Ende des nächsten Jahrzehnts vor allem für Wissenschaft, Bildung, soziale Zwecke, Kunst und Kultur, Gesundheit, Wohnen, Erholungs- und Sportangebote genutzt werden. Das Gelände bleibt zur Gänze im Eigentum der Stadt Wien und steht auch in Zukunft allen BesucherInnen zur Verfügung. Durch die Nachnutzung der Pavillons wird neuer, hochwertiger Lebensraum für alle geschaffen. Die Wegenetze und Parkflächen bleiben frei zugänglich.

Rückfragen & Kontakt:

Mario Scalet
WSE Wiener Standortentwicklung GmbH
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +43 1 720 30 50-12
Mobil: +43 676 317 94 51
E-Mail: mario.scalet@wse.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0016