Juraczka ad Steinhof: Gesamtnutzungskonzept statt Filetierung

Wien (OTS) - Eine klare Ablehnung kommt von der ÖVP Wien zu den heute von StR Wehsely und StR Vassilakou vorgestellten Plänen am Steinhof-Areal. "Bevor nicht ein Gesamtnutzungskonzept vorliegt, darf es keine Bautätigkeit geben", bringt es ÖVP Wien Landesparteiobmann StR Manfred Juraczka auf den Punkt.

Der ÖVP Wien war es immer ein Anliegen, das einzigartige Kulturgut rund um das Otto Wagner Spital zu erhalten und vor einer ausufernden Bebauung zu schützen. "Wer jetzt auf diesem Jugendstil-Juwel völlig unsensibel zubaut, bevor überhaupt geklärt ist, wie das Areal nach Absiedlung des Spitals weiter genutzt werden soll, der agiert planlos, willkürlich und ohne Weitblick", so Juraczka abschließend in Richtung der rot-grünen Stadtregierung.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 913
mailto: presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001