Nationalrat - Kucher: Kampf gegen Sexismus und Gewalt ist Aufgabe der Politik

Nationaler Aktionsplan umfasst 64 Maßnahmen zum Schutz von Frauen

Wien (OTS/SK) - "Der Kampf gegen Sexismus und Gewalt muss eine Aufgabe der Politik sein. Hierzu ist es auch relevant, dass wir alle in unseren eigenen Parteien genau hinsehen und bei Grenzüberschreitungen Verantwortung zu übernehmen", argumentiert SPÖ-Abgeordneter Philip Kucher heute, Donnerstag, zum Bericht des Gleichbehandlungsausschusses bezüglich des Nationalen Aktionsplans (NAP) zum Schutz von Frauen vor Gewalt. ****

"Positiv herausstreichen möchte ich, dass Prävention einen so hohen Stellenwert im Nationalen Aktionsplan hat", stellt Kucher dar. Der NAP sieht von 2014 bis 2016 insgesamt 64 Maßnahmen vor, im Zentrum stehen neben Präventionsarbeit auch rechtliche Maßnahmen zur Strafverfolgung sowie europäische und internationale Zusammenarbeit bei Ermittlungen.

Kucher bedankt sich bei der Bundesregierung, allen voran bei Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek für ihr Engagement, gegen Gewalt an Frauen aufzutreten. (Schluss) up/kg/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0016