Nationalrat - Vogl: Müssen Alltagssexismus bekämpfen

Bewusstsein für Sexismus muss geschärft werden

Wien (OTS/SK) - "Alltagssexismus ist ein relevantes Problem, dem leider zu wenig Beachtung beigemessen wird", betonte SPÖ-Abgeordneter Markus Vogl heute, Donnerstag, im Nationalrat anlässlich eines Antrags zum Stopp von Sexismus. In diesem Zusammenhang entschuldigte sich Vogl im Namen der FSG für einen herabwürdigenden Getränkenamen auf dem vergangenen Donauinselfest. "Wir alle sind aufgefordert, kritisch hinzusehen und in unser aller Umfeld gegen Sexismus aufzutreten", stellte Vogl klar. ****

Vogl kritisierte, dass das Motiv des Antrags, der von der FPÖ stammte, nicht etwa war, Alltagssexismus zu thematisieren, sondern vielmehr, andere Parteien zu belasten. Stattdessen muss es uns allen darum gehen, unser Bewusstsein zu schärfen", appellierte Vogl abschließend. (Schluss) up/bm/kg/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0015