Bayr zum AidWatch-Bericht: Österreichs Beitrag zur EZA bleibt unter den Erwartungen

Wien (OTS/SK) - "Österreichs Beitrag zur internationalen Zusammenarbeit ist genant", kritisiert Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, anlässlich der Präsentation des AidWatch-Reportes, in dem die Leistungen der EU-Mitgliedstaaten in der Entwicklungszusammenarbeit in einer jährlichen Zusammenschau veröffentlicht werden. "Das reiche Österreich wendet mit 0,28 Prozent ODA im Ranking nicht bedeutend mehr auf als manche Krisenländer. Österreich trägt einfach zu wenig zur internationalen Armutsbekämpfung bei", kritisiert die Nationalratsabgeordnete, dass Österreich das vielfach bestätigte Ziel, 0,7 Prozent des Bruttonationalproduktes für Entwicklungszusammenarbeit zum Jahr 2015 aufzuwenden, immer noch nicht erreicht hat. **** (Schluss) bj/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0013