Oberhauser begrüßt Einigung bei Gratis-Zahnspange

Verhandlungen über Gesamtvertrag zwischen Hauptverband und Zahnärztekammer erfolgreich abgeschlossen

Wien (OTS) - "Die Einigung über einen Gesamtvertrag beendet den erfolgreichen Umsetzungsprozess der Gratis-Zahnspange. Somit steht der kostenlosen Kieferregulierung für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre bei schweren Fehlstellungen nichts mehr im Wege", freut sich Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser über die nun abgeschlossenen Verhandlungen zwischen dem Hauptverband der Sozialversicherungsträger und der Zahnärztekammer. "Schon ab 1. Juli 2015 entlasten wir mit dieser Maßnahmen tausende Familien. Das ist ein Meilenstein der österreichischen Gesundheitspolitik", so Oberhauser.**** (Schluss) rp

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Gesundheit
Mag.a Raphaela Pammer
Pressesprecherin
Tel.: +43/1/71100-4505
raphaela.pammer@bmg.gv.at
http://www.bmg.gv.at

Radetzkystraße 2, 1030 Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BMG0001