ORF III am Freitag: Nestroy-Preisträger Klaus Maria Brandauer im preisgekrönten TV-Drama "Die Auslöschung"

Außerdem: Drei neue Folgen der Comedyserie "Der Tatortreiniger"

Wien (OTS) - Klaus Maria Brandauer wurde heuer mit dem wichtigsten deutschsprachigen Theaterpreis, dem Nestroy, für sein Lebenswerk geehrt. Anlässlich dieser Auszeichnung adaptiert ORF III am Freitag, dem 21. November 2014, sein Programm und zeigt um 20.15 Uhr den Schauspieler im preisgekrönten Drama "Die Auslöschung" in einer seiner forderndsten Rollen. In der hervorragenden Inszenierung von Nikolaus Leytner stellt sich Judith (Martina Gedeck) den bitteren Herausforderungen, die Ernsts (Klaus Maria Brandauer) fortschreitender Alzheimer für ihre Beziehung darstellt: Was heißt es für die Liebe, wenn sich der Partner mehr und mehr vergisst? In weiteren Rollen sind außerdem die Preisträger Birgit Minichmayr und Florian Teichtmeister zu sehen. Im Anschluss zeigt ORF III in österreichischer Erstausstrahlung die bisher letzten drei Folgen der vielfach preisgekrönten deutschen Comedyserie "Der Tatortreiniger" mit Bjarne Mädel ("Stromberg") in seiner Paraderolle als schrulliger Gebäudereiniger mit Spezialisierung auf Tatorte. In "Schottys Kampf" (21.50 Uhr), "Angehörige" (22.20 Uhr) und "Auftrag aus dem Jenseits" (22.55 Uhr) ist der Tatortreiniger mit unterschiedlichen Auffassungen ordentlicher Auftragsausführung konfrontiert.

Die Sendungen im Detail:

"Der österreichische Film: Die Auslöschung" (20.15 Uhr)

In Nikolaus Leitners tiefschürfendem ORF/SWR-Drama aus dem Jahr 2012 kommt für Ernst (Klaus Maria Brandauer) und Judith (Martina Gedeck) die große Liebe spät und unerwartet. Als die beiden endlich ihren Gefühlen folgen, entsteht aus ihren sehr unterschiedlichen Leben ein einziges, glückliches. Kleine Veränderungen an Ernst wirken vorerst noch harmlos. Erinnerungslücken überspielt der brillante Intellektuelle mit Humor. Dann folgt die Diagnose Alzheimer. Judith ist mit dem langsamen Verlust all dessen konfrontiert, was sie an Ernst liebt. Er weiß, dass er sich dem Punkt nähert, an dem er vergessen wird, wer sie beide sind, und trifft eine Entscheidung. Klaus Maria Brandauer wurde erst vor zwei Wochen mit dem wichtigsten deutschsprachigen Theaterpreis, dem Nestroy, für sein Lebenswerk ausgezeichnet. In der zweiten Hauptrolle besticht Martina Gedeck, in weiteren Rollen glänzen Nestroy-Preisträgerin Birgit Minichmayr, Philipp Hochmair, Burgschauspielerin Regina Fritsch und Florian Teichtmeister, dem kürzlich der Deutsche Schauspielerpreis verliehen wurde.

"Der Tatortreiniger": "Schottys Kampf" (21.50 Uhr), "Angehörige" (22.20 Uhr) und "Auftrag aus dem Jenseits" (22.55 Uhr)

Weiter geht es mit den vorerst letzten drei Folgen der deutschen Comedyserie "Der Tatortreiniger" mit Bjarne Mädel in der Rolle des schrulligen Heiko "Schotty" Schotte, einem Profi in Sachen Tatortsäuberung. In kammerspielartigen Szenen vermittelt das Format ein humorvolles Bild dieses außergewöhnlichen Berufszweigs. In "Schottys Kampf" soll der Tatortreiniger in einem Vereinsheim die Überreste eines Verbrechens beseitigen. Als er mit dem Vereinsvorsitzenden aneinandergerät, blüht Schotty regelrecht auf. "Angehörige" stören Schotty danach, als er seiner Arbeit in der Wohnung eines verstorbenen Zauberers nachgeht und auf dessen schwulen Freund trifft, der seine ganz eigenen Pläne mit der Leiche hat. In "Auftrag aus dem Jenseits" soll Schotty eine Immobilie, in der ein toter Obdachloser gefunden wurde, reinigen, damit diese schnellstmöglich wieder verkauft werden kann. Während der Reinigungsaktion trifft Schotty auf einen Kollegen: Ein Schamane vollführt magische Rituale, um das Gebäude ebenfalls zu reinigen -jedoch auf spirituelle Art und Weise.

Die ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) stellt alle ORF-III-Sendungen, für die entsprechende Lizenzrechte vorhanden sind, als Live-Stream und als Video-on-Demand bereit.

Seit 25. Oktober sind die Spartenkanäle ORF III und ORF SPORT + sowie die "Bundesland heute"-Ausgaben auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002