AVISO Pressetermin Greenpeace-Aktion zu TTIP: Trojanisches Pferd zieht durch Wien

Protest gegen Sonderklagerechte für Konzerne im Rahmen der geplanten Freihandelsabkommen

Wien (OTS) - Anlässlich des am Freitag in Brüssel stattfindenden Handelsministerrates, an dem auch Vizekanzler Reinhold Mitterlehner teilnehmen wird, protestieren Greenpeace-AktivistInnen erneut gegen die geplanten Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA (TTIP), Kanada (CETA) sowie Singapur (EUSFTA).

Mit einem über vier Meter großen, etwa 1,5 Tonnen schweren, hölzernen "Trojanischen Pferd" werden die AktivistInnen durch Wien ziehen und damit auf die versteckten Gefahren der Freihandelsabkommen - im Speziellen auf das Sonderklagerecht für Konzerne (ISDS) - aufmerksam machen.

Wir laden daher MedienvertreterInnen herzlich ein zum Pressetermin:

"Trojanisches Pferd"
Freihandelsabkommen/Sonderklagerechte für Konzerne

am Freitag, den 21. November 2014
um 9:30 Uhr
vor dem Haus der Wirtschaftskammer Österreich
(Wiedner Hauptstraße 63, 1040 Wien)
mit TTIP-Experte Florian Schweitzer, Greenpeace CEE in Österreich

Der Presse- und Fototermin ist die erste Station des Protestzugs. Sie sind auch herzlich eingeladen später dazu zu kommen, dazu bitte um kurze telefonische Information an den nachstehenden Rückfragehinweis.

Rückfragen & Kontakt:

Melanie Aldrian
Pressesprecherin Greenpeace CEE in Österreich
Tel.: +43 (0)664 61 26 725
E-Mail: melanie.aldrian@greenpeace.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRP0001