ÖAMTC: Einladung zur fachlichen Beratung an Georg Willi

Äpfel nicht mit Birnen vergleichen

Wien (OTS) - "Selbstverständlich sind uns die Erkenntnisse unseres deutschen Schwesterclubs ADAC bestens vertraut", entgegnet Bernhard Wiesinger, Chef der ÖAMTC-Interessenvertretung dem Verkehrssprecher der Grünen, Georg Willi auf seine heutige Aussendung. Diese besagen eindeutig, dass direkteinspritzende Benzinmotoren nicht mehr NOx als andere moderne Benzinmotoren verursachen. "Bereits seit vielen Jahrzehnten gehen diese nämlich nahezu gegen Null", erklärt Wiesinger.

Offensichtlich hat der grüne Experte Stickoxide mit dem Partikelausstoß (Feinstaub) verwechselt, zu dem es auch bei Motoren mit Benzin-Direkteinspritzung kommt. Für die Tempo-100-Beschränkung in Tirol werden jedoch nur die NOx-Werte als Begründung angeführt. "Sollte Herr Willi weitere Fachfragen haben, stehen ihm die Experten des ÖAMTC jederzeit gerne zur Verfügung", lautet das abschließende Angebot Wiesingers.

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Kommunikation
Tel.: +43 (0) 1 711 99-21218
kommunikation@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCP0002