Erni Mangold, Matthias Strolz, Sabine Haag und Georg Fraberger zu Gast in "Stöckl."

Am 20. November um 23.05 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Schauspielerin Erni Mangold, NEOS-Chef Matthias Strolz, KHM-Generaldirektorin Sabine Haag und Psychologe Georg Fraberger sind am Donnerstag, dem 20. November 2014, um 23.05 Uhr in ORF 2 in der aktuellen Ausgabe des in HD produzierten Nighttalks "Stöckl." zu Gast bei Barbara Stöckl:

Psychologe Georg Fraberger wurde ohne Arme und Beine geboren und führt dennoch "Ein ziemlich gutes Leben", wie er in seinem gleichnamigen Buch betont. Wie definiert sich ein solches für den vierfachen Vater? Für Sabine Haag, seit 2009 Generaldirektorin des Kunsthistorischen Museums, ist Kunst eine der Grundbedingungen für ein gutes Leben. In "Stöckl." spricht sie über die aktuelle, vielbeachtete Velázquez-Ausstellung und ihre Position als erste Frau an der Spitze des KHM. Die NEOS sind zwei Jahre alt - Gründe zu feiern sind derzeit zwischen Diskussionen um Cannabis-Legalisierung und Arbeitszeitverlängerung aber eher rar gesät. Wie Parteichef Matthias Strolz die Pinken wieder auf Erfolgskurs bringen will und wie viele interne Debatten eine junge Partei verträgt, erklärt er in "Stöckl.". Außerdem zu Gast: Schauspielerin Erni Mangold, die am 10. Dezember um 20.15 Uhr in ORF eins in der neuen ORF-"Krimidy" "Die Detektive" als abenteuerlustige Pensionistin zu sehen ist.

"Stöckl." ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) angeboten.

Seit 25. Oktober sind die Spartenkanäle ORF III und ORF SPORT + sowie die "Bundesland heute"-Ausgaben auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003