Gemeinsam gegen die Atomkraft: Sima verleiht Maria Urban das Goldene Verdienstzeichen des Landes Wien

Wien (OTS) - Eine Anti-Atom-Kämpferin der ersten Stunde wurde gestern im Rathaus von Umweltstadträtin Ulli Sima mit dem Goldenen Verdienstzeichen des Landes Wien ausgezeichnet: Maria Urban kämpft seit der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl im Jahre 1986 mit vollem Engagement für eine atomkraftfreie Zukunft: "Ich bedanke mich bei Maria Uran für ihren unermüdlichen Einsatz - ich bewundere ihr Durchhaltevermögen und bin stolz darauf, mit ihr Seite an Seite schon zahlreiche Aktionen gegen die Atomkraft miterlebt zu haben", so Sima bei der Ehrung, an der auch zahlreiche Mitstreiterinnen und Mitstreiter teilgenommen haben. Maria Urban ist als Vorsitzende der "Wiener Plattform Atomkraftfrei" regelmäßige Teilnehmerin des Wiener Atomgipfels im Rathaus, den Sima ins Leben gerufen hat, um die Anti-Atom-Arbeit in Wien noch besser zu vernetzen.

Unermüdlicher Einsatz für ein atomkraftfreies Europa - 28 Jahre Infostand am Schottentor

Maria Urban wurde 1934 in Innsbruck geboren und ist in Wien aufgewachsen, sie war Volksschullehrerin und Schülerin an der Kunstakademie Wien. Nach dem SuperGAu von Tschernobyl hat sie 1986 die Gruppe "Frauen für eine atomkraftfreie Zukunft" gegründet. Diese hat sich zur "Wiener Plattform Atomkraftfrei" weiterentwickelt und umfasst heute rund 40 ehrenamtliche MitarbeiterInnen. Maria Urban ist auch heute noch, mit über 80 Jahren, der Motor dieser Gruppe und betreibt seit über 28 (!) Jahren, jeden Mittwoch, den allseits bekannten Infotisch am Schottentor. Ihre MitstreiterInnen und sie informieren dort über die enorme Gefahr der Atomkraft und die fatalen Auswirkungen von Atomunfällen. Es werden Unterschriften und Spenden gesammelt und Projekte wie alternative Energieversorgung in der Slowakei oder auch Tschernobylkinder unterstützt. Zentrales Ziel ist ihr ein atomkraftfreies Europa in einem friedlichen Österreich inmitten Europas und daher reicht ihr Engagement auch über die Grenzen Österreichs hinaus.

Im Rahmen der "Wiener Plattform Atomkraftfrei" hat sich Urban bereits 1993 gegen das slowakische Atomkraftwerk Mochovce engagiert, hat über die Jahre unzählige Protestaktionen und Mahnwachen organisiert, an internationalen Konferenzen teilgenommen ,zig tausende Unterschriften für den Atomausstieg an Regierungsmitglieder übergeben und unzählige Gespräche mit Politikern zum Thema geführt. "Maria Urban ist ein leuchtendes Beispiel für uns alle, unermüdlich kämpft sie gegen die Atomgefahr und stellt bei all ihren Aktivitäten die Lösungen in den Vordergrund: die alternativen Energieformen, denen die Zukunft weltweit gehören muss. Ich bedanke mich heute im Namen aller Anti-Atom-KämpferInnen herzlich für ihre Arbeit und verspreche als Wiener Umweltstadträtin mit ihr gemeinsam auch künftig für den Atomausstieg zu kämpfen", so Sima abschließend.

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/pressebilder

Rückfragen & Kontakt:

Anita Voraberger
Mediensprecherin
Umweltstadträtin Ulli Sima
Telefon: 01 4000 81353
Mobil: 0664 16 58 655
E-Mail: anita.voraberger@wien.gv.at
www.ullisima.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0007