Erinnerung 19. 11.: Gesundheitsstadträtin Wehsely eröffnet topmodernen Zubau der Rudolfstiftung

Ambulanzen und Psychiatrische Abteilung für den 3., 4. und 11. Bezirk in der Juchgasse 22

Wien (OTS) - Professionelle Hilfe für psychisch erkrankte Menschen aus dem 3., 4. und 11. Bezirk: Nach rund zweieinhalb Jahren Bauzeit sind die Ambulanzen und die Psychiatrische Abteilung gegenüber der Rudolfstiftung betriebsbereit. Im fünfstöckigen Gebäude werden die PatientInnen, die bisher im Penzinger Otto-Wagner-Spital behandelt wurden, nun wohnortnah betreut. Insgesamt stehen 60 stationäre Betten und zehn tagesklinische Plätze zur Verfügung. Im Erdgeschoß betreibt pro mente - die Gesellschaft für psychische und soziale Gesundheit -für PatientInnen, BesucherInnen und MitarbeiterInnen ein Café. Als arbeitsintegratives Projekt wird das Café über den Fonds Soziales (FSW) aus Mitteln der Stadt Wien gefördert.

Die offizielle Eröffnung findet im Beisein von Gesundheits- und Sozialstadträtin Sonja Wehsely, KAV-Generaldirektor Udo Janßen, FSW-Geschäftsführer Peter Hacker und Bezirksvorsteher Erich Hohenberger statt. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit, an einer Kurzführung durch das Haus teilzunehmen.

VertreterInnen der Medien sind herzlich willkommen!

Eröffnung des Neubaus zur Erweiterung der Rudolfstiftung - Juchgasse
22


Datum: 19.11.2014, um 10:00 Uhr

Ort:
Krankenanstalt Rudolfstiftung
Juchgasse 22, 1030 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Eva Maria Wimmer
Mediensprecherin StRin Sonja Wehsely
Telefon: 01 4000 81238
Mobil: 0676 8118 69549
E-Mail: eva-maria.wimmer@wien.gv.at

Nani Kauer
Wiener Krankenanstaltenverbund/Presse
Telefon: 40409/70051
E-Mail: nani.kauer@wienkav.at

Alexander Seidl
Pressesprecher Fonds Soziales Wien
Telefon: 05 05 379 66 184
E-Mail: alexander.seidl@fsw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0013