Erstes ORC-basiertes Wärmerückgewinnungssystem für Elektrolichtbogenöfen bei Feralpi Stahl in Deutschland im kommerziellen Einsatz

Brescia, Italien (ots/PRNewswire) - Eine neue Generation wärmerückgewinnender Anlagen, die sich im
Einsatz bei energieintensiven Industrieanwendungen bewährt haben, bietet erhebliche Vorteile in Bezug auf Energieeffizienz, Nachhaltigkeit und Wettbewerbsfähigkeit, auch für die Stahl- und

Metallindustie.

Turboden, ein branchenführendes Unternehmen in der Herstellung von Organic-Rankine-Cycle (ORC)-Turbogeneratoren für die verteilte Stromerzeugung mithilfe erneuerbarer Energien und Wärmerückgewinnung und Konzernunternehmen der Mitsubishi Heavy Industries Ltd. (MHI), integrierte das weltweit erste ORC-basierte Wärmerückgewinnungssystem in einem Elektrolichtbogenofen (EAF). Die neue ORC-Einheit mit einer elektrischen Ausgangsleistung von drei Megawatt verwertet einen Teil der Sattdämpfe aus den Abgasen eines Lichtbogenofens bei ESF (Elbe-Stahlwerke Feralpi GmbH), einem der europaweit kompetentesten Eisen- und Stahlproduzenten in Riesa, Deutschland.

Das Wärmerückgewinnungssystem wurde im Dezember 2013 in Betrieb genommen. Es ist an das Abgasbehandlungssystem des Lichtbogen-Schmelzofens angeschlossen. Die rückgewonnene Energie reduziert den Stromverbrauch und erlaubt damit eine Reduktion des CO2-Ausstosses.

Zusätzlich zur gewonnenen Energie wird der verbleibende Abdampf dem städtischen Dampfversorgungssystem zugeführt und einem lokalen Unternehmen der Reifenproduktion zur Verfügung gestellt.

Turboden, ein Pionier auf dem Gebiet der ORC-Technologie, entwickelt und baut Energieerzeugungsanlagen, die den industriellen Energieverbrauch sowie Emissionen durch Wärmerückgewinnung aus ungenutzter Abwärme und Abgasen in Produktionsprozessen und Kraftwerken senken.

Die Technologie eignet sich besonders für energieaufwendige Industriezweige wie in der Produktion von Glas, Aluminium, Eisen und Stahl, deren Produktionsprozesse üblicherweise Abgase mit Temperaturen oberhalb von 250degree(s)C erzeugen.

Die neuen Systeme bieten nicht nur Vorteile in Bezug auf Umweltverträglichkeit, Emissionsreduktion, verbesserte industrielle Prozesseffizienz und optimierte Wirtschaftlichkeit, sie eröffnen Unternehmen auch Chancen auf weitreichende Wettbewerbsvorteile.

Seit 2007 hat Turboden 34 Wärmerückgewinnungsanlagen in Deutschland, Belgien, Rumänien, der Slowakei, Italien, Finnland, Österreich, der Türkei, Marokko, Kanada, USA und Singapur entwickelt und gebaut. Weitere Anlagen befinden sich derzeit in Deutschland, Italien, Frankreich, der Türkei, Rumänien, Kanada und Russland im Aufbau.

Laut dem Energieeffizienzbericht von 2012, durchgeführt vom Politecnico di Milano zur Untersuchung von Energieeffizienz in industriellen Prozessen, könnten ORC-basierte Wärmerückgewinnungssysteme schätzungsweise 8 Milliarden Euro in die europäischen Kassen spülen und bei einer Energieeinsparung von 2,5 Gigawatt CO2-Emissionseinsparungen von annähernd 7,5 Millionen Tonnen bedeuten.

Rückfragen & Kontakt:

Roberto Carnazza, Telefon +39-349-7746017, E-Mail
roberto.carnazza@edelman.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0004