"im ZENTRUM": Leistbares Wohnen - Leeres Versprechen?

Am 16. November um 22.00 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Ein großes Reformprojekt der Regierung ist vorerst gescheitert. Die Koalition konnte sich nicht einigen, wie das Versprechen eingelöst werden soll, den Menschen ausreichend bezahlbare Wohnungen zur Verfügung zu stellen. Und so bleibt es quer durch das Bundesgebiet bei steigenden Wohnungsmieten, mit denen die Gehälter nicht mithalten können. Auch der aktuelle Verbraucherpreisindex weist aus: Die Mieten sind im Vergleich zum Vorjahr gleich um 4,6 Prozent gestiegen. Aber wie soll die Lösung aussehen? Soll es Mietzins-Obergrenzen geben? Bringen Mietverträge ohne Befristung eine Verbesserung? Und wie kann der rasche Neubau von Wohnungen finanziert werden?
Darüber diskutieren am Sonntag, dem 16. November 2014, um 22.00 Uhr in ORF 2 und in HD bei Ingrid Thurnher "im ZENTRUM":

Rudolf Kaske
Präsident der Arbeiterkammer

Michael Pisecky
Fachverband Immobilientreuhänder, Wirtschaftskammer

Elke Kahr
Stadträtin für Wohnungsangelegenheiten, Graz, KPÖ

Detlev Neudeck
Immobilienbesitzer und -verwalter

Christoph Luchsinger
Institut für Städtebau, TU Wien

"im ZENTRUM" ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand und auch als Live-Stream abrufbar.

Seit 25. Oktober sind die Spartenkanäle ORF III und ORF SPORT + sowie die "Bundesland heute"-Ausgaben auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0013