Aviso: Soziale Dienstleistungen im Wettbewerb Öffentliche Auftragsvergabe - Herausforderung & Chance

Fachkonferenz der SOZIALWIRTSCHAFT ÖSTERREICH

Wien (OTS) - Mit 17. April 2014 trat eine neue EU-Richtlinie zur Vergabe öffentlicher Aufträge in Kraft. Der österreichische Gesetzgeber hat zwei Jahre Zeit, diese Richtlinie in österreichisches Recht zu übertragen. Die Organisationen der Gesundheits- und Sozialbranche sind von den neuen rechtlichen Vorgaben, die vom EU-Wettbewerbsgedanken getragen sind, in der Praxis stark betroffen. Aus diesem Grund ist die diesjährige Fachkonferenz der SOZIALWIRTSCHAFT ÖSTERREICH diesem Thema gewidmet.

Die TeilnehmerInnen haben bei dieser Veranstaltung die Möglichkeit, mit ExpertInnen zu diskutieren, welche Änderungen die neue Richtlinie tatsächlich bringen wird und wie diese bei der Vergabe von Aufträgen durch die öffentliche Hand Niederschlag finden kann. Weiters soll geklärt werden, ob es für die Gesundheits- und Sozialdienstleistungen spezielle Regelungen braucht, die die Besonderheiten der Branche berücksichtigen und wie derartige Sonderregelungen in die Gesetzgebung einfließen können.

Vortragende: u.a. Bundesminister Rudolf Hundstorfer, Wolfgang Gruber (SOZIALWIRTSCHAFT ÖSTERREICH), Martin Schiefer (Kanzlei Heid Schiefer Rechtsanwälte), Nikolaus Dimmel (Universität Salzburg)

Mehr Informationen und das vollständige Programm auf: www.swoe.at

Information & Anmeldung:
Maria Lenglachner
Email: maria.lenglachner@swoe.at
Tel: 0664 88 68 59 75

Die SOZIALWIRTSCHAFT ÖSTERREICH - Verband der österreichischen Sozial- und Gesundheitsunternehmen vertritt über 300 Mitgliedsorganisationen mit mehr als 50.000 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen und ist somit ein starker Verhandlungspartner für die Politik. Die Branchenvertretung verhandelt als Sozialpartner auf der Arbeitgeberseite den BAGS Kollektivvertrag, der per Satzung für weitere 40.000 Beschäftigte in Österreich gültig ist. Somit regelt der BAGS Kollektivvertrag die Arbeitsverhältnisse von nahezu 100.000 Arbeitnehmern und Arbeitnehmerinnen. Lobbyingarbeit bei Bund und Ländern sowie die Begutachtung von Gesetzen und Verordnungen sind weitere sozialpolitische Tätigkeiten. Mitglieder bekommen zusätzlich arbeitsrechtliche Beratung.

Fachkonferenz 2014 der SOZIALWIRTSCHAFT ÖSTERREICH

Datum: 19.11.2014, 11:30 - 17:00 Uhr

Ort:
Austria Center Vienna, Saal 1K (Ebene U2)
Bruno-Kreisky-Platz 1, 1220 Wien

Rückfragen & Kontakt:

SOZIALWIRTSCHAFT ÖSTERREICH
Mag.a Yvonne Giedenbacher
Tel.: 0699 119 377 47
oea@swoe.at
http://www.swoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SOW0001