Mailath: WU Talenta Preise und WU Best Paper Awards vergeben

Jubiläumsfonds der Stadt Wien für die WU fördert Talente

Wien (OTS) - Am Campus WU wurden die diesjährigen Forschungspreise "Talenta 2014" für die besten Bachelor- und Masterarbeiten an der Wirtschaftsuniversität Wien und die "WU Best Paper Awards" des Jubiläumsfonds der Stadt Wien für die Wirtschaftsuniversität Wien vergeben.

"Vor 16 Jahren wurde der Jubiläumsfonds der Stadt Wien für die Wirtschaftsuniversität Wien gegründet, der seit nunmehr 15 Jahren Förderungsmittel für Forschungen bereitstellt, die die Beziehung zwischen Wissenschaft und Wirtschaft in Wien erforschen und unterstützen wollen. Wien ist eine innovative, kreative Stadt, die sich sehr bewußt ist, wie wichtig der Anteil der Wissenschaft für unsere Zukunft ist", so Wiens Wissenschaftsstadtrat Andreas Mailath-Pokorny.

Im Rahmen des Fonds werden auch Mittel für die Auszeichnung der besten Publikationen der Wirtschaftsuniversität zur Verfügung gestellt. Weiters werden Talenta Preise der Stadt Wien für die besten Bachelor- und die besten Masterarbeiten der WU vergeben.

Die Vergabe der WU Talenta Preise und der WU Best Paper Awards erfolgt im Rahmen einer Wiener Vorlesung, die am 12.11. im Festsaal des neuen WU Campus stattfand. Die Wiener Vorlesung zum Thema "Gestaltung der Stadtagenda: Vom Government zur Governance. Erfolge und Aporien" hielten Frau Prof. Verena Madner und Frau Prof. Renate Meyer (WU Forschungsinstitut für Urban Management und Governance). Prof. Ehalt leitete im Anschluss eine Diskussion, in der die Frage gestellt wurde, ob die immer stärkere Fragmentierung als Ausdruck von Governance eine Rückkehr von Government (jedenfalls im Bereich der "Grand Challenges") notwendig machen würde.
Die Preise wurden durch den Rektor der WU, Prof. Christoph Badelt, die Vizerektorinnen für Forschung und Lehre, Prof. Barbara Sporn und Prof. Edith Littich, und den Wissenschaftsreferenten der Stadt Wien, Prof. Hubert Christian Ehalt, vergeben.

Die Talenta Preise wurden an Peter Gruber, L.L.B, Mag. art. Dr. phil. Naoko Hamamoto, BSc, Marielisa Hoff, BSc, Daniel Bierbaumer, MSc, Julia Martins, MSc und Susanne Vockenhuber, MSc vergeben.
Die Best Paper Awards wurden Dr. Nils Löhndorf, Univ.-Prof. Dr. Klaus Gugler, Dr. Birgit Trukeschitz und Univ.-Prof. Dr. Ulrike Schneider überreicht.

Rückfragen & Kontakt:

Daniel Benyes
Mediensprecher des Stadtrates für Kultur und Wissenschaft
Tel.: +43 1 4000 81192
daniel.benyes@wien.gv.at
www.mailath.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0015