PVÖ-Wohlmuth: Erneut bewiesen: Gesetzliche Pensionsversicherung schlägt private Pensions-Polizzen um Längen

Höherversicherung bei der PVA ist sicherer und deutlich rentabler als alle angebotenen Produkte am Markt

Wien (OTS/PVOE) - "Es ist erneut bewiesen: Österreichs gesetzliche Pensionsversicherung ist privaten Polizzen um Längen überlegen! Sie ist nicht nur krisenfest und sicher, sie ist auch rentabler! Der direkte Vergleich zeigt: Eine freiwillige Höherversicherung bei der PVA bringt - bei gleicher Einzahlungssumme - eine bis zu doppelt so hohe Zusatzpension wie private Produkte", betont Andreas Wohlmuth, Generalsekretär des Pensionistenverbandes Österreichs (PVÖ) bezugnehmend auf die gestrige ORF-Sendung "Eco". ****

"Im Rahmen der staatlichen Höherversicherung erhält ein 50jähriger Mann bei einer Einzahlung von 100 Euro pro Monat, bei seinem Pensionsantritt mit 65 Jahren 110 Euro netto zusätzlich pro Monat -bei privaten Produkten nur 60 - ein Unterschied von 50 Euro und das Monat für Monat! Eine derzeit 30jährige Frau erhält bei einem Pensionsantritt mit 60 Jahren bei einer staatlichen Höherversicherung sogar 140 Euro pro Monat - bei privaten Lebensversicherungen/Prämienpensionen nur 105 Euro - ein Unterschied von 35 Euro pro Monat! Die Einzahlungshöhe ist variabel - jeder kann selber entscheiden wie viel er/sie pro Monat einzahlen möchte", so Wohlmuth, der abschließend unterstreicht: "Der direkte Vergleich lässt keine Zweifel zu! Die gesetzliche Pensionsversicherung ist sicherer, vertrauenswürdiger, rentabler! Wer für das Alter zusätzlich vorsorgen will und kann, der sollte der staatlichen Höherversicherung klar den Vorzug vor privaten Produkten geben!" (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pensionistenverband Österreichs
Mag. Susanne Vockenhuber, Bakk.
Tel.: 01/313 72 31
E-Mail: susanne.vockenhuber@pvoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PVO0001