FPÖ-Obermayr: Assoziierung Moldaus nächster Schritt der EU-Erweiterung durch die Hintertür

Wien (OTS) - Auch gegen die Stimmen der freiheitlichen Delegation hat das Europäische Parlament heute den Weg für die Assoziierung der Republik Moldau frei gemacht. Dabei wird die dramatische wirtschaftliche Situation der ehemaligen Sowjetrepublik verschwiegen. "Moldau liegt bezogen auf sein BIP auf Platz 143 der OECD-Liste, zwischen Benin und Haiti, und was sein Pro- Kopf- Einkommen angeht zwischen Tonga und Laos", betonte der freiheitliche EU-Mandatar Mag. Franz Obermayr in diesem Zusammenhang und warnte weiter: "Gut eine halbe Million Moldawier verdienen sich ihren Lebensunterhalt in Russland. Wendet sich das Land nun der Europäischen Union zu, werden sich die Beziehungen zu Russland verschlechtern und wir Europäer werden die Verantwortung für die dann arbeitslosen Gastarbeiter übernehmen müssen! Bereits heute besitzen über eine halbe Million Moldawier zu einem großen Teil einen illegal erworbenen rumänischen Pass! Es ist zu befürchten, dass dadurch eine weitere Welle billiger Arbeitnehmer auf den europäischen Arbeitsmarkt strömt."

Nicht unerwähnt bleiben dürfe die Tatsache, dass das hohe Maß an Korruption und organisierter Kriminalität klar gegen eine Assoziierung spreche. So weise Transparency International für das Land den hohen Korruptionsindexwert von 2,9 auf. Sogar auf einer eigenen Homepage warnt die Republik Moldawien (fairerweise) vor der hohen Kriminalitätsrate im Land.

"Wer die Vorgangsweise der Union kennt, kann sicher sein", so Obermayr, "dass die Assoziierung Moldaus nur der erste Schritt in Richtung einer Vollmitgliedschaft ist. Repräsentative Umfragen unter den EU-Bürgern zeigen allerdings klar auf, dass eine Erweiterung der Union derzeit nicht gewünscht wird. Nach dem überhastet abgeschlossenen Abkommen mit der Ukraine wird auch dieses Assoziierungsabkommen die EU-Bürger noch teuer zu stehen kommen."

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0007