Wr. Landtag: SP-Wehsely: Wiener Netzwerk für Deradikalisierung bietet gefährdeten Jugendlichen eine Alternative zu Radikalismus

Doppelmoral der FPÖ ist aufs schärfste zu verurteilen

Wien (OTS/SPW-K) - "Wir nehmen den wachsenden Extremismus in der Welt sehr ernst,
besonders wenn es um unsere Kinder und Jugendlichen geht", betonte SP-Landtagsabgeordnete und stellvertretende Klubvorsitzende der SPÖ Wien, Tanja Wehsely, in ihrer heutigen Rede und stellte klar: "Wir alle wollen unabhängig von Herkunft, Religion und Sprache in Frieden zusammenleben. Deshalb haben wir mit dem neuen Netzwerk gegen Radikalisierung einen wichtiger Schritt für ein friedliches Zusammenleben gesetzt."

Das Wiener Netzwerk für Deradikalisierung wird von der Wiener Jugend-und Kinderanwaltschaft angeleitet und besteht aus LehrerInnen, SozialerbeiterInnen, PsychologInnen, JugendbetreurInnen und PolizistInnen. "Dadurch bieten wir gefährdeten Jugendlichen eine Alternative zu Radikalismus, Mord oder gar dem eigenen Tod. Die ExpertInnen schaffen für gefährdete Jugendliche eine Lebensperspektive, für ein friedliches Miteinander", so Tanja Wehsely.

"Wir sind also alert, willig und bereit in dieser Sache zusammen zu arbeiten und gegen aufkeimenden Radikalismus anzukämpfen", versicherte Wehsely und führte aus: "Wir haben aber im Zuge dieser Debatte auch gemerkt, wo die guten und wo die bösen Allianzen liegen:
Während die SPÖ sich für eine sachliche und inhaltliche Debatte einsetzt, ist es mit der FPÖ immer dasselbe - sie provoziert und hetzt."

"Wenn Nationalratsabgeordneter Christian Höbart von der FPÖ Asylwerber in Österreich als 'Höhlenmenschen' bezeichnet, dann frage ich sie: Können sie sich erinnern, wann das letzte mal ranghohe Politiker in Österreich von 'Untermenschen' gesprochen haben? Ich weiß es ganz genau und sage daher: Die Doppelmoral der FPÖ ist aufs schärfste zu verurteilen und abzulehnen", so Tanja Wehsely in Richtung FPÖ.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien Rathausklub
David Millmann
Kommunikation
Tel.: 01/400-81943
david.millmann@spw.at
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10003