Lehrlinge der Wiener Stadtwerke kochen für ehemals obdachlose Menschen

Kochen für Wien: Lehrlinge bereiten vorweihnachtliches Menü für BewohnerInnen des Sozial betreuten Wohnhauses Franziska Fast der Volkshilfe Wien zu

Wien (OTS) - Anderen eine Freude machen und sich dabei sozial engagieren: Das machten am 13. November 2014 fünf Lehrlinge der Wiener Stadtwerke, die gemeinsam mit ihrer Lehrlingsbeauftragten Gabriele Aurednicek und Alexandra Herzig, Ausbildungsleiterin bei Wiener Netze, für die BewohnerInnen des Sozial betreuten Wohnhauses Franziska Fast der Volkshilfe Wien aufkochten. Zur Freude der BewohnerInnen und BetreuerInnen kamen Hühner- und Schweineschnitzel mit dreierlei Salaten, Fruchtcocktail und Mini-Krapfen auf den Tisch - ein Gaumenschmaus.

"Wir freuen uns über das große und leidenschaftliche Engagement der Lehrlinge der Wiener Stadtwerke. Die BewohnerInnen haben sich sehr über das Essen und die Gespräche gefreut und wir hoffen, den Lehrlingen damit einen Einblick in das Leben von Menschen gegeben zu haben, die einen problematischen Weg hinter sich haben", meint Emil Diaconu, Leiter der Jungen Volkshilfe und Initiator der "Kochen für Wien"-Reihe.

"Ich bin sehr stolz auf das Engagement unserer Lehrlinge, die nicht nur vor Weihnachten soziale Verantwortung zeigen. Heute kochen fünf der über 400 Lehrlinge der Wiener Stadtwerke auf, stellvertretend für viele ihrer KollegInnen, die heute auch gern dabei gewesen wären, und mit denen ich gerne wiederkommen würde", sagte Gabriele Aurednicek, selbst leidenschaftliche Köchin.

Kochen für Wien ...
... ist eine Aktion, die von der Jungen Volkshilfe und der Initiative "I am RED" gestartet wurde. Ehrenamtlich kochen kann, wer Lust dazu hat. Das Menü bringen die KöchInnen selbst mit. Ob Schulgruppen, StudentInnen oder MitarbeiterInnen aus Unternehmen, jeder ist herzlich willkommen! Prominente Köche im Sozial betreuten Wohnhaus Franziska Fast waren bereits Sozialminister Rudolf Hundstorfer, Bürgermeister Dr. Michael Häupl, Vizebürgermeisterin Finanz- und Wirtschaftsstadträtin Mag.a Renate Brauner und der Erste Präsident des Wiener Landtages, Prof. Harry Kopietz.

"Bei der Volkshilfe Wien freuen wir uns besonders über unsere aktive und engagierte Jugendorganisation, die solche Projekte zur Förderung des Verständnisses für die Situation von Menschen in schwierigen Lebenssituationen umsetzt", betont der stv. Vorsitzende der Volkshilfe Wien, Karl Lacina: "Aus diesem Verständnis entsteht eine solidarische Gesellschaft, die auf die sozial schwächeren Menschen nicht vergisst."

Sozial betreut wohnen am Gumpendorfer Gürtel

Das Sozial betreute Wohnhaus Franziska Fast wurde im November 2012 im sechsten Wiener Gemeindebezirk eröffnet. Es bietet 85 älteren, zuvor wohnungslosen Menschen Dauerwohnplätze in einem geschützten Rahmen. Das Projekt wird vom Fonds Soziales Wien gefördert.

Über die Wiener Stadtwerke Holding AG

Die Wiener Stadtwerke sind der bedeutendste Infrastrukturdienstleister im Großraum Wien. Als Wirtschaftsmotor ist Österreichs größter kommunaler Infrastrukturdienstleister mit drei Milliarden Euro Umsatz und rund 16.000 MitarbeiterInnen eine treibende Kraft für den Wirtschaftsstandort Wien. Zum Konzern gehören Wien Energie, Wiener Netze, Wiener Linien, Wiener Lokalbahnen, Wipark sowie Bestattung und Friedhöfe Wien. Die Wiener Stadtwerke bilden mehr als 400 Lehrlinge aus und ermöglichen jedes Jahr über 100 Lehrlingen den Einstieg in den Beruf.

Rückfragen & Kontakt:

Volkshilfe Wien
Erika Bettstein
Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +43 676 8784 1610
bettstein@volkshilfe-wien.at
www.volkshilfe-wien.at

Wiener Stadtwerke Holding AG
Mag. Thomas Geiblinger
Konzernpressesprecher
Tel.: +43 (01) 53 123 / 73953
E-Mail: thomas.geiblinger@wienerstadtwerke.at
www.wienerstadtwerke.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VHW0001