ASFINAG: MIT GEFAHRENGUT BELADENER LKW STÜRZTE IM KNOTEN VILLACH UM

Umleitung Richtung A 2 und A 11 eingerichtet; Unfallbereich ist vorerst abgesperrt

Klagenfurt/Wien (OTS) - Ein mit "Gefahrenschotter" beladener Lkw ist heute kurz vor 11 Uhr direkt im Knoten Villach von der A 10 kommend Richtung Süden aus bisher unbekannter Ursache umgestürzt. Der Lenker wurde bei dem Unfall zum Glück nur leicht verletzt, die Ladung allerdings wurde über die gesamte Fahrbahn verteilt. Die ASFINAG hat daher gemeinsam mit der Feuerwehr den Unfallbereich abgesperrt. "Der Landeschemiker ist bereits informiert und auf dem Weg zur Unfallstelle, um abzuklären, wie dieser Schotter gefahrlos geborgen werden kann ", berichtet ASFINAG-Regionalleiter Hannes Zausnig.
Die ASFINAG hat vorsorglich alle Rückhaltebecken im Bereich des Knoten Villach abgesperrt, um eine eventuelle Kontaminierung zu verhindern. Eine Umleitung auf die A 2 Richtung Wien sowie die A 11 Karawanken Autobahn ist über Anschlussstelle Villach-Faaker See bereits eingerichtet.

Rückfragen & Kontakt:

ASFINAG
Walter Mocnik
Pressesprecher Steiermark und Kärnten
Tel.: +43 (0) 664 60108-13827
walter.mocnik@asfinag.at
www.asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0004