ORF-TVthek goes school: Neues Archiv "Die Geschichte Niederösterreichs"

Start der neuen Bundesländer-Archiv-Reihe auf der Videoplattform des ORF

Wien (OTS) - Im April 2014 startete die Aktion "ORF-TVthek goes school" mit vier speziell für die Integration in den Unterricht geeigneten zeit- und kulturhistorischen Online-Videoarchiven auf der Videoplattform ORF-TVthek. Die Aktion wird nun mit dem Launch des Videoarchivs "Die Geschichte Niederösterreichs" fortgesetzt. Das neue Archiv steht am Beginn einer Reihe, die Videoarchive zur Geschichte aller Bundesländer präsentieren wird. Es zeichnet anhand von Sendungen und Beiträgen des ORF-Landesstudios Niederösterreich ein facettenreiches Bild wichtiger Geschehnisse, Entwicklungen und Persönlichkeiten der vergangenen Jahrzehnte von Österreichs größtem Bundesland.

Die einzelnen Rubriken des neuen TVthek-Archivs befassen sich mit der Geschichte Niederösterreichs, informieren über wichtige Ereignisse der Landespolitik in den vergangenen Jahrzehnten, stellen Stifte und Klöster des Landes vor, informieren über das breitgefächerte kulturelle Angebot und thematisieren schließlich auch die immer wiederkehrenden Hochwasserkatastrophen, die das Land in den vergangenen Jahrzehnten zu bewältigen hatte.

Niederösterreichs Landesrätin für Soziales, Bildung und Familie, Mag. Barbara Schwarz, in Vertretung von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, Prof. Norbert Gollinger, Direktor des ORF-Landesstudios Niederösterreich, und der stv. ORF-Direktor für Technik, Online und neue Medien und ORF-Onlinechef, Thomas Prantner, stellten das neue Archiv "Die Geschichte Niederösterreichs" im Rahmen eines Pressegesprächs am Donnerstag, dem 13. November 2014, in St. Pölten vor.

Mag. Barbara Schwarz, Niederösterreichs Landesrätin für Soziales, Bildung und Familie:

"Bei meinen Besuchen in den Schulen wird deutlich, dass die moderne Technik vorm Schulbetrieb nicht Halt macht und im Sinne lebendiger Unterrichtsgestaltung zur besseren Wissensvermittlung eingesetzt werden muss. Daher freut es mich besonders, dass die Aktion 'TVthek goes school' genau in diesem Bereich wertvolle Akzente setzt und wichtige zeit- und kulturhistorische Inhalte für modernen Unterricht zur Verfügung stellt. Dass nun auch die vielseitige Geschichte Niederösterreichs im Videoarchiv abrufbar ist und auch für Lehrzwecke zugänglich gemacht wird, kommt dem Technikbewusstsein der jungen Menschen sehr entgegen und hilft, den Unterricht weiter zu bereichern."

Prof. Norbert Gollinger, Direktor des ORF-Landesstudios Niederösterreich:

"Das Projekt 'TVthek goes school', direkt in den Schulen eingesetzt, soll einen wichtigen Beitrag leisten, um Jugendlichen noch besser die großen Zusammenhänge der jüngeren Zeitgeschichte nahezubringen. Gerade im heurigen Gedenkjahr - 1914, 1939, 1989 - wird deutlich, dass fundierte Informationen über das Geschehen von 'damals' eine ganz wichtige Basis für das Zusammenleben 'heute' sind. Wie viele andere Bereiche des ORF bemühen auch wir uns im ORF Niederösterreich daher in unseren Programmen um eine zeitgemäße Aufbereitung der jüngeren Geschichte. Das ist Teil unseres öffentlich-rechtlichen Auftrags und ein ehrliches Anliegen."

Ing. Michael Götzhaber, ORF-Direktor für Technik, Online und neue Medien:

"Neue Technologien können uns dabei helfen, die eigene Geschichte und Kultur auf multimediale Weise aufzubereiten und so das Interesse junger Menschen zu wecken. Das neue 'ORF-TVthek goes school'-Videoarchiv zur Geschichte Niederösterreichs stellt eine solche moderne Form der Wissensvermittlung dar, die dank der Unterstützung der Landesbehörden dazu beitragen kann, den Unterricht an Niederösterreichs Schulen in Zukunft noch spannender zu gestalten."

Thomas Prantner, ORF-Onlinechef:

"Das neue Videoarchiv zur Geschichte Niederösterreichs eröffnet im Rahmen der Aktion 'ORF-TVthek goes school' speziell jungen Menschen im Schulunterricht einen multimedialen Einblick in das politische, historische und kulturelle Geschehen von Österreichs größtem Bundesland. Ich freue mich, dass es uns gelungen ist, ein solch spannendes und informatives Kaleidoskop Niederösterreichs bereitzustellen."

HR Hermann Helm, Amtsführender Präsident des NÖ Landesschulrates:

"Die Initiative 'ORF-TVthek goes school' ermöglicht es den niederösterreichischen Lehrerinnen und Lehrern, ihren Schülerinnen und Schülern zeit- und kulturhistorische Inhalte und - mit dem Videoarchiv 'Die Geschichte Niederösterreichs' - die Geschichte unseres Bundeslandes noch näher zu bringen. Ich bedanke mich beim ORF für dieses ansprechende multimediale Bildungsangebot und wünsche den Lehrerinnen und Lehrern viel Freude bei der Umsetzung im Klassenzimmer."

Ziel von "ORF-TVthek goes school" ist es, zusätzlich zu den bereits vorhandenen TVthek-Archiven Online-Themenschwerpunkte mit herausragenden Produktionen aus dem ORF-Archiv zu den Bereichen Zeit-und Kulturgeschichte dauerhaft und unbefristet abrufbar anzubieten. Die Inhalte der Archive sollen dabei vor allem Lehrer/innen und Schüler/innen ansprechen und sind speziell als multimediales Bildungsangebot für den Unterricht an Schulen und weiteren Bildungseinrichtungen geeignet. Vom ORF gestaltete Fernsehsendungen und -beiträge zu zeit- und kulturhistorischen Events und Entwicklungen können somit dabei behilflich sein, v. a. Jugendlichen Bildungsinhalte mittels moderner Kommunikationsmedien näherzubringen.

Der Landesschulrat für Niederösterreich wird die Aktion in Form von Informationsschreiben und Mails an die niederösterreichischen Schulen und Lehrerinnen und Lehrer bekanntmachen. Darüber hinaus werden mit Unterstützung von bit media Plakate zum Aushang in den Schulen weitergeleitet. In Niederösterreich gibt es 990 Allgemeinbildende Pflichtschulen (620 Volksschulen, 254 Neue NÖ Mittelschulen, 35 Polytechnische Schulen, 81 Allgemeine Sonderschulen), 60 AHS-Standorte und 87 Berufsbildende Mittlere und Höhere Schulen.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0002