SPÖ-Niedermühlbichler: Integrations- und Diversitätsmonitor ermöglicht sachliche, verantwortungsvolle Integrationspolitik

Detailergebnisse unter http://www.wien.gv.at/menschen/integration/ verfügbar

Wien (OTS/SPW) - "Mit dem Integrations- und Diversitätsmonitor legt die Stadt Wien umfassende Daten über das Themenfeld Migration vor. Diese Initiative von Integrationsstadträtin Sandra Frauenberger ist besonders wichtig um Fakten in die oft sehr emotional geführte Diskussion zum Thema Integration zu bringen", betonte der Wiener SPÖ-Landesparteisekretär, LAbg. Georg Niedermühlbichler anlässlich der Präsentation des 3. Wiener Integrations- und Diversitätsmonitor am Donnerstag. ****

Die Daten der aktuellen Erhebung zeigen, dass bereits 49 % der WienerInnen einen Migrationshintergrund haben, 80% aller WienerInnen aber schon 10 Jahre oder länger in Wien leben.
Im Bereich Bildung wurde erhoben, dass die Hälfte der in den letzten 20 Jahren zugewanderten WienerInnen bereits vor der Ankunft einen Matura-Abschluss hatte. Gleichzeitig gibt es noch Defizite bei der Anerkennung von ausländischen Abschlüssen: 34% der Beschäftigten mit höherer Bildung aus Drittstaaten arbeiten in Hilfstätigkeiten. Weitere Ergebnisse sind unter
http://www.wien.gv.at/menschen/integration/ abrufbar.

"Die Wiener Sozialdemokratie setzt sich im Gegensatz zur FPÖ sachlich und wissenschaftlich mit dem Thema Integration auseinander. Wir übernehmen Verantwortung für diese Stadt, anstatt einen Keil zwischen die Menschen zu treiben", so Niedermühlbichler abschließend. (Schluss) mt

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Wien
Tel.: ++43/ 01/ 53 427-222
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001