ARBÖ: Fußball und Konzerte machen Wien zum "Verkehrs-Hotspot"

Christkindl-Märkte öffnen teilweise am Wochenende

Wien (OTS) - Fußball und Konzerte machen Wien zum "Veranstaltungs-" und "Verkehrs-Hotspot" am Wochenende. Auch die Öffnung der ersten Christkindl-Märkte wird das Verkehrsaufkommen steigern. Bei allen Veranstaltungen erwarten die Verkehrsexperten des ARBÖ Staus und lange Verzögerungen. Besonders betroffen werden rund um die Wiener Stadthalle der Neubaugürtel, die Hütteldorfer Straße, die Straßen im Nibelungenviertel sowie teilweise die Märzstraße und die Felberstraße sein. Die Parkplatzsuche wird nicht nur die generell knappe Parkplatzsituation rund um die Stadthalle sondern auch durch die Kurzparkzonenregelung erschwert. Diese gilt im Bereich zwischen Neubaugürtel-Felberstraße-Schweglerstraße-Camilo-Sitte-Gasse und begrenzt die maximale Parkdauer auf zwei Stunden von Montag bis Freitag von 9 bis 22 Uhr sowie an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen von 18 bis 22 Uhr. Als Stellplatz-Alternativen bieten sich die Märzparkgarage, die Stadthallengarage und die Garage in der Lugner-City an.

Am Samstag, den 15.11., trifft die Auswahl des österreichischen Fußballbundes auf die russische Nationalmannschaft. Ab 18 Uhr geht das Qualifikations-Spiel zur Europameisterschaft 2016 über den Rasen des Ernst-Happel-Stadion in Wien. Mit rund 47.000 Zuschauern wird die Sportstätte ausverkauft sein. Da zigtausende Fans mit dem eigenen Fahrzeug anreisen, werden Staus und Verzögerungen nicht ausbleiben, so ARBÖ-Verkehrsexperte Thomas Haider. Neben der Südosttangente (A23) zwischen dem Knoten Kaisermühlen und der Ausfahrt Gürtel werden vor allem der Handelskai, die Meiereistraße und die Engerthstraße betroffen sein. Da die Stadionallee ab der Schüttelstraße gesperrt wird, werden Parkplätze zur Mangelware. Als Alternativen bieten sich die Parkgarage im Stadion-Center sowie die Parkhäuser im Bereich Messe an. Die Verkehrsexperten des ARBÖ raten den Besuchern soweit als möglich auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen. In unmittelbarer Nähe hält die U2 an der Station "Stadion".

Am Wochenende öffnen einige Christkindlmärkte in Wien. Am 15. November geht es los Rathausplatz mit dem größten Weihnachtsmarkt Österreichs. Außerdem eröffnen die Märkte im alten AKH, in der Mahlerstraße, in Mariahilf, am Stephansplatz und Wien-Mitte. Bereits einen Tag vorher öffnen Spittelberg und Am Hof. Viele werden mit dem eigenen Fahrzeug anreisen. Dadurch könnte die Parkplatzsuche zur Geduldsprobe werden. "Wer Nerven sparen und auch den einen oder anderen Punsch trinken will, sollte auf die Öffis umsteigen", rät ARBÖ-Experte Haider.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Interessenvertretung, Kommunikation & Medien
Mag. Barbara Forstner
Tel.: 0043(0)1 89121212
barbara.forstner@arboe.at
www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001