BZÖ-Trodt-Limpl: Mit dem Boys Day 2014 wird ein weiterer Meilenstein in der Gleichberechtigung unserer Gesellschaft gesetzt.

Klagenfurt (OTS) - Der Boys Day 2014 am 13. November setzt neue Akzente im Umdenken der Gleichberechtigung. Sowohl der Boys Day als auch der Girls Day fördert den gegenseitigen Respekt und die Achtung von Jugendlichen untereinander. "Ich bin für die absolute Gleichberechtigung, das fängt schon in der Erziehung an und setzt sich dann im ganzen Leben weiter fort", so LAbg. Mag. Johanna Trodt-Limpl. Unterstützung sollte es für beide Geschlechter geben, deswegen sind der Girls- und Boys Day ein entscheidender Schritt, um die gegenseitige Hilfe zu zeigen und den Platz in der Gesellschaft zu finden. "Frauen lernen Männerberufe und Männer lernen Frauenberufe kennen. Auch Männer haben es nicht immer einfach. Gleicher Lohn für gleiche Arbeit sollte auf jeden Fall selbstverständlich sein", so Trodt-Limpl weiter.

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ Kärnten
Mag. Peter Abraham
Pressesprecher
Bahnhofstrasse 55
9020 Klagenfurt
Mobil: 066443491151

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0001