Zehn Jahre Vienna Art Week

Seit 2004 steht jährlich eine Woche die Kunst im Mittelpunkt. Heuer erhalten Kunstinteressierte von 17. bis 23. November einen Einblick in das Werk von Galerien, Museen und Ateliers.

Wien (OTS) - Wie emsige Bienen Gebilde formen, so rastlos gestalten Künstlerinnen und Künstler ihre Arbeiten. Diesen Prozess will das diesjährige Motto "Running Minds" der zehnten Vienna Art Week abbilden. 2004 vom Dorotheum als Treffpunkt für Kunstfachleute initiiert, der zeigen sollte, dass im historischen Wien junge kreative Kunstschaffende leben und arbeiten, ist die Vienna Art Week mittlerweile ein international beachtetes Festival.

Eine Woche geballtes Wiener Kunstgeschehen

"Einmal im Jahr arbeiten die Wiener Museen, Kunstuniversitäten, Galerien und freie Kunstinitiativen gezielt zusammen und kreieren gemeinsam das Festivalprogramm", so Robert Punkenhofer, der Künstlerische Leiter der Vienna Art Week, die heuer von 17. bis 23. November in Wien veranstaltet wird. Geboten werden Ein- und Überblicke über das aktuelle Kunstgeschehen in der Stadt. Mit dabei sind Kunstinstitutionen und Mitglieder des Art Cluster Vienna wie zum Beispiel Akademie der bildenden Künste, Filmmuseum, KunstHausWien, MAK, Wien Museum, Secession, ebenso die Häuser im MuseumsQuartier wie Leopold Museum, mumok und Architekturzentrum Wien, aber auch departure und das Kreativzentrum der wirtschaftsagentur sowie KÖR -Kunst im öffentlichen Raum.

Im Vorjahr haben rund 35.000 Kunstinteressierte die mehr als 180 Veranstaltungen der Vienna Art Week besucht. Heuer gibt es wieder viel zu sehen: Ausstellungseröffnungen, von KuratorInnen oder KünstlerInnen geführte Rundgänge durch Museen und Galerien, Kunstfilmvorführungen, Performances, Touren zu architektonischen Kunstwerken und Arbeiten im öffentlichen Raum, Gespräche mit MuseumsdirektorInnen sowie Diskussionen.

Open Studio Day am 22. November

Am sechsten Tag der Kunstwoche stehen Einblicke hinter die Kulissen auf dem Programm: Insgesamt werden am Open Studio Day, am 22. November rund hundert ausgewählte Wiener Ateliers von KünstlerInnen geöffnet sein. Besucherinnen und Besucher können an ihrem kreativen Schaffensprozess teilhaben und vielleicht sogar ein wenig von deren "Running Mind" erfahren. "Ziel der Vienna Art Week ist es, die Bedeutung der bildenden Kunst in dieser Stadt bewusst zu machen", sagt Martin Böhm, Präsident Art Cluster Vienna.

Mehr Infos: http://www.viennaartweek.at

(Schluss) heb

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Barbara Hecher, Stadtredaktion
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81096

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0008