Jüdisches Museum Wien: "The Shabbat Room"

Buchpräsentation und Künstlerinnengespräch mit Maya Zack am 17. November 2014

Wien (OTS) - Im Rahmen der Vienna Art Week kommt die israelische Künstlerin Maya Zack zu einem Künstlergespräch mit Museumsdirektorin Danielle Spera und Chefkurator Werner Hanak-Lettner ins Jüdische Museum Wien - ein Museum der Wien Holding. Maya Zack spricht über ihre Installation "The Shabbat Room", die sie eigens für die permanente Ausstellung "Unsere Stadt! Jüdisches Wien bis heute" angefertigt hat. Erstmals wird auch der dazugehörige, neu produzierte Katalog präsentiert.

Montag, 17. November 2014, 18.30 Uhr
Buchpräsentation und Künstlerinnengespräch mit Maya Zack zu ihrer Installation "The Shabbat Room"

Für seine neue permanente Ausstellung "Unsere Stadt! Jüdisches Wien bis heute" konnte das Jüdische Museum Wien die israelische Künstlerin Maya Zack für eine Zusammenarbeit gewinnen. Ausgangspunkt ihrer Installation war die von Isidor Kaufmann 1899 für das erste Jüdische Museum in Wien entworfene "Gute Stube". Kaufmanns Rauminstallation, eine revolutionäre museale Intervention, hatte einerseits Nichtjuden eine Vorstellung vom Schabbat als Familienfeiertag liefern, andererseits den assimilierten Wiener Juden einen nostalgischen Orientierungs- und Ruheraum inmitten der widersprüchlichen Welt der Wiener Jahrhundertwende bieten sollen. Das Jüdische Museum Wien besitzt noch wenige Objekte und eine fotografische Dokumentation dieses Raumes, der 1938 von den Nationalsozialisten zerstört worden war. Auf Basis der Objekte sowie des visuellen Materials und mithilfe digitaler Technik erarbeitete Maya Zack eine fotografische Rauminstallation, die diesen wichtigen und vergessenen Ort der Jahrhundertwende und sein Konzept neu interpretiert.

Der Katalog erscheint im Verlag für MODERNE KUNST (ISBN-Nr. 978-3-86984-519-7) und ist zum Preis von 29,00 Euro im Bookshop Singer im Museum und im Buchhandel erhältlich.

Mit der Künstlerin im Gespräch:
Direktorin Danielle Spera und Chefkurator Werner Hanak-Lettner
In englischer Sprache
Eine Veranstaltung im Rahmen der VIENNA ART WEEK.
Begrenzte Teilnehmerzahl
Anmeldung per E-Mail unter events@jmw.at

Öffnungszeiten und Tickets

Das Jüdische Museum Wien, ein Museum der Wien Holding, befindet sich in 1010 Wien, Dorotheergasse 11, das Museum Judenplatz im Haus Judenplatz 8, 1010 Wien. Die Öffnungszeiten in der Dorotheergasse sind Sonntag bis Freitag 10 bis 18 Uhr. Am Standort Judenplatz sind die Öffnungszeiten Sonntag bis Donnerstag 10 bis 18 Uhr, Freitag 10 bis 17 Uhr (während der Sommerzeit). Für beide Museen gibt es ein gemeinsames Ticket (gültig vier Tage ab Ausstellungsdatum) zum Preis von 10 Euro, ermäßigt 8 Euro, Gruppen 7 Euro, Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr frei, StudentInnen (bis 27 Jahre), Zivil- und Präsenzdiener 5 Euro, Schulklassen haben nach wie vor freien Eintritt, für die Schülerführung ist ein Kostenbeitrag von 20 Euro zu leisten.

Weitere Informationen und Ermäßigungen unter www.jmw.at oder unter info@jmw.at.

Foto- und Pressematerial zu den aktuellen Ausstellungen finden Sie auf der Homepage des Medienbüros unter www.stalzerundpartner.com im Bereich Service/Downloads. Einblick in die laufenden Ausstellungen und Veranstaltungen erhalten Sie über VIMEO unter
http://vimeo.com/jewishmuseumvienna oder auf Flickr unter
http://www.flickr.com/photos/jewish_museum_vienna.

Rückfragen & Kontakt:

Alfred Stalzer
Mediensprecher des Jüdischen Museums Wien
Tel.: +43-1-505 31 00
Mobil: +43-664-506 49 00
E-Mail: pr@stalzerundpartner.com

Wolfgang Gatschnegg
Wien Holding - Konzernsprecher
Tel.: 01 408 25 69-21
Mobil: 0664 82 68 216
E-Mail: w.gatschnegg@wienholding.at
www.wienholding.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0007