Weltraumminister Stöger gratuliert Rosetta-Team

Landung auf Kometen historisches Ereignis

Wien (OTS) - "Mit der Landung auf einem Kometen schreibt die Rosetta-Mission Weltraumgeschichte und Österreich ist mit an Bord" freute sich Weltraumminister Alois Stöger über die gestrige Landung des Landers "Philae" auf dem Kometen "Tschury". Ganz besonders gratuliert der Minister dem Grazer Institut für Weltraumforschung (IWF), der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW), dem RUAG Space Austria, Siemens Österreich und natürlich auch der European Space Agency und allen weiteren, die zu diesem "historischen Erfolg" einen wichtigen Beitrag geleistet haben.****

"Wir sind im Bereich der Weltraumtechnologie heute international anerkannt und als sichtbarer Partner in Europa positioniert", so Stöger zum guten internationalen Ruf heimischer Technologien. Österreich hat sich bereits seit den 90er-Jahren aktiv an der Rosetta-Mission beteiligt - Nicht nur finanziell, sondern auch mit viel Know-How: "Mir gefällt natürlich am besten, dass Österreich mit viel Innovation und Technologie einen entscheidenden Beitrag zum Gelingen dieses Abenteuers geleistet hat. Das ist ein großer Tag für die Österreichische Weltraumforschung, zu dem ich allen beteiligten Forscherteams herzlich gratulieren möchte", so der Weltraumminister.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
Christoph Ertl, BA, Pressesprecher
Tel.: +43 (0) 1 71100 6020-8818
christoph.ertl@bmvit.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVM0001