Wechsel im AK-Vorstand: Elfriede Schober folgt Walter Schopf

2. Vollversammlung der XV. Funktionsperiode

Linz (OTS) - Elfriede Schober wurde von der Vollversammlung neu in den Vorstand der Arbeiterkammer Oberösterreich gewählt. Sie folgt Walter Schopf, der wieder in den Nationalrat eingezogen ist. Schober ist Betriebsratsvorsitzende bei Miba Sinter Austria in Vorchdorf.

Elfriede Schober (44) wurde in Kirchdorf geboren und wuchs in Pettenbach auf. 1990 begann sie, in der Produktion von Miba Sinter Austria im Zwei-Schicht-Betrieb zu arbeiten. Schon zwei Jahre später wurde sie von ihren Kolleginnen und Kollegen zur Abteilungsbetriebsrätin gewählt. Im Jahr 2000 rückte sie zur stellvertretenden Betriebsratsvorsitzenden und heuer im Jänner zur Betriebsratsvorsitzenden in einem Männerbetrieb auf.

Schober setzt sich seit langem für bessere Arbeitsbedingungen ein. Ebenfalls besonders am Herzen liegen ihr eine gerechtere Verteilung u.a. durch deutlich höhere Vermögensbesteuerung, die Erhaltung des gesetzlichen Pensionssystems sowie die Gleichbehandlung von Männern und Frauen.

Elfriede Schober ist gern in der Natur, sie wandert viel. Zu ihren Hobbys gehören aber auch Lesen und Kinogehen.

Ein Foto von Elfriede Schober ist auf der AK-Homepage unter ooe.arbeiterkammer.at abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Oberösterreich, Kommunikation
Dr. Robert Eiter
Tel.: (0732) 6906-2188
robert.eiter@akooe.at
ooe.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKO0003