Einladung zur Präsentation der Studie "Gewalt am Kind" und des neuen Leitfaden "Gewalt am Kind erkennen - und helfen"

Pressekonferenz, morgen, Donnerstag um 10:00 Uhr im Halle Café, Museumsquartier, Museumsplatz 1, 1070 Wien

Wien (OTS) - "Jedes Kind hat das Recht auf gewaltfreie Erziehung" -so prägnant und unmissverständlich ist der Artikel 5 des Bundesverfassungsgesetzes über die Rechte von Kindern formuliert.

Tragische Fälle, wie jener des am Montag in Wien verstorbenen Mädchens zeigen auf, dass dieses Gebot leider noch nicht in allen Köpfen verankert ist. Eine aktuelle Studie zeigt die Einstellung der Österreicherinnen und Österreicher zum Themenbereich "Gewalt in der Erziehung - Gewalt am Kind" und die Veränderung in der Einstellung der Menschen von 1977 bis jetzt auf. Zudem präsentiert das Bundesministerium für Familien und Jugend den neuen Leitfaden für PädagogInnen: "Gewalt am Kind erkennen - und helfen"

Bundesministerin Dr. Sophie Karmasin lädt die Vertreterinnen und Vertreter der Medien sehr herzlich zu einer Pressekonferenz:

Ort: Halle Café, Museumsquartier, Museumsplatz 1, 1070 Wien

Zeit: 10.00 Uhr, Donnerstag, 13. November 2014

Thema: Präsentation der Studie "Gewalt am Kind" und des neuen Leitfaden "Gewalt am Kind erkennen - und helfen"

Ihre Gesprächspartner:

Dr. Sophie Karmasin - BM für Familien und Jugend

Mag.a Elisabeth Harasser - Kinder- und Jugendanwältin für Tirol

Mag.a Hedwig WÖLFL - Kinderschutzexpertin, Österreichische Liga für Kinder- und Jugendgesundheit

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Familien und Jugend
Sven Pöllauer, M.A.
Sprecher der Bundesministerin
Tel.: +43-1-71100-3404; Mobil: +43-664-320 96 88
sven.poellauer@bmfj.gv.at
www.bmfj.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MFJ0001