Korun zu #stolzdrauf: Staatsbürgerschaftsreform würde mich #stolz auf Regierung machen

Grüne regen neue Willkommenskultur für Hier-Geborene durch gleiche Rechte an

Wien (OTS) - "Wenn Minister Kurz sich kritisch zu 'zu wenig Willkommenskultur' äußert, ist ihm zuzustimmen. Ich schlage ihm vor, das zu ändern und mehr Willkommenskultur vor allem für hier geborene Kinder zu schaffen, indem sie von Anfang an dazugehören und qua Geburt österreichische StaatsbürgerInnen sind. Diese Staatsbürgerschaftsreform wäre eine vorzügliche Kultur des Willkommenheißens in unserer Gesellschaft im wahrsten Sinne des Wortes. Dann bin ich sogar über die Regierungspolitik #stolz", sagt Alev Korun, Integrationssprecherin der Grünen.

"Kritiker seiner Politik zu gesellschaftlichen 'Randgruppen, die Störgeräusche verursachen' zu erklären, wie es Kurz derzeit tut, ist übrigens leider das genaue Gegenteil einer demokratischen Willkommenskultur bei anderen Meinungen", schließt Korun.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
Tel.: +43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0002