PVÖ-Verbandstag (3) - Oberhauser: Gesundheitsreform im Sinne der Seniorinnen und Senioren fortführen

Wien (OTS/PVOE) - Gesundheitsministerin Dr. Sabine Oberhauser hat in ihren Grußworten beim Verbandstag des Pensionistenverbandes Österreichs betont, dass sie die Gesundheitsreform und andere Agenden in ihrem Wirkungsbereich im Sinne der Seniorinnen und Senioren in Österreich fortführen wird. ****

Ganz oben auf ihrer Tagesordnung stehe die Stärkung der Primärversorgung, sodass die Menschen die Ärztin, den Arzt oder auch die Physiotherapie, die sie gerade brauchen, vor Ort vorfinden. Die Elektronische Gesundheitsakte ELGA sei gerade für die ältere Generation von besonderem Interesse, denn "wie oft hat man beim Arztbesuch nicht parat, welche Medikamente man einnimmt oder das letzte Röntgenbild bei der Hand". In Zukunft wird dank ELGA ein zweiter Gang zum Arzt oder ein neuerliches Röntgen nicht mehr nötig sein. "Ich werde an diesen Verbesserungen weiter arbeiten, in eurem Sinne", betonte die Ministerin. (Forts.)

Service: Bilder im Anhang stehen - unter Nennung der Bildrechte - zur freien redaktionellen Verfügung. Fotocredit: Rastegar
Bild 1: Gesundheitsministerin Dr. Sabine Oberhauser beim Verbandstag des Pensionistenverbandes Österreichs, der mitgliederstärksten Seniorenorganisation Österreichs, der unter dem Motto "Mehr Geld im Börsel" steht.

Rückfragen & Kontakt:

GS Andreas Wohlmuth, Pensionistenverband Österreichs, Telefon: 0664-48 36 138

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PVO0003