Grossmann: Ausbau der Ganztagsschulen verbessert Chancengerechtigkeit

SPÖ-Bildungssprecherin unterstützt Info-Kampagne von Ministerin Heinisch-Hosek

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Bildungssprecherin Elisabeth Grossmann unterstützt die heute von Bildungsministerin Gabriele Heinisch-Hosek präsentierte Info-Kampagne zur Ganztagsschule. "Der Ausbau der Ganztagsschulen ist ein wichtiger Schritt, um die Chancengerechtigkeit in Sachen Bildung in Österreich zu verbessern", betont Grossmann. "Bildung wird in Österreich leider immer noch vererbt. Dem müssen wir entgegenwirken und allen Kindern mehr Zeit und Raum zur Verfügung stellen, um ihre Fähigkeiten zu entfalten und um Bildungsunterschiede frühzeitig auszugleichen", so Grossmann am Montag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

Mit dem Ausbau der Ganztagsschulen in Höhe von 800 Mio. Euro bis 2018 geht die Bundesregierung in die richtige Richtung: "Im Rahmen von Ganztagsschulen kann viel gezielter auf die individuellen Bedürfnisse von Kindern eingegangen werden, um vorhandene Defizite auszugleichen und Begabungen zu fördern, weil einfach viel mehr Zeit und ein größeres Angebot zur Verfügung stehen", unterstreicht Grossmann, die sich vor allem für die verschränkte Form der Ganztagsschule ausspricht, die alternierend Lern-, Bewegungs- und Erholungsphasen anbietet. "Bildung darf nicht von der Herkunft oder dem Geldbeutel der Eltern abhängen. Aber nicht jede Familie kann etwa bei der Hausaufgabenbetreuung die notwendige Unterstützung bereitstellen. Ganztagsschulen eröffnen die Möglichkeit, Lernen und eine sinnvolle Freizeitgestaltung zu verbinden", sagt Grossmann.

Die Bildungssprecherin begrüßt daher das Vorhaben der Ministerin, "vor allem Eltern, Lehrende und SchülerInnen, aber auch die verantwortlichen politischen EntscheidungsträgerInnen verstärkt über die Vorteile von Ganztagsschulen zu informieren. Und die liegen nicht nur in einer besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie, sondern auch in einem sinnvollen pädagogischen Konzept, das allen Kindern bessere Möglichkeiten zur Entfaltung ihrer Fähigkeiten bietet." (Schluss) sc/bj

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0007