ORF III am Dienstag: "erLesen" zur Bildungsdebatte u. a. mit Erwin Wagenhofer und André Heller

Außerdem: "Der letzte Kampf der Ritter" in "Mythos Geschichte", "Golden Door - Aufbruch in die neue Welt" mit Charlotte Gainsbourg im "euro.film"

Wien (OTS) - Die neue Ausgabe des ORF-III-Literaturformats "erLesen" steht am Dienstag, dem 11. November 2014, ganz im Zeichen der Bildungsdebatte. Um 20.15 Uhr sprechen darüber in Heinz Sichrovskys Bücherwelt Regisseur Erwin Wagenhofer, Genetiker und Autor Markus Hengstschläger, Bildungsexpertin Heidi Schrodt und Multitalent André Heller. In "Mythos Geschichte" beleuchtet Maximilian Schell um 21.05 Uhr den "letzten Kampf der Ritter", die Anfang des 8. Jahrhunderts das Abendland gegen eine Invasion muslimischer Glaubenskämpfer verteidigten. Im "euro.film" präsentiert ORF III um 21.55 Uhr mit "Golden Door - Aufbruch in die neue Welt" Emanuele Crialeses bildgewaltiges Immigrantenepos mit Charlotte Gainsbourg in der Hauptrolle. Das Drama wurde 2006 bei den Internationalen Filmfestspielen in Venedig vielfach ausgezeichnet und erzählt in österreichischer Erstausstrahlung die Auswanderungsgeschichte einer sizilianischen Bauernfamilie, die vom Glück in den USA träumt.

Die Sendungen im Detail:

Bildungsdebatte in "erLesen" mit Markus Hengstschläger, Erwin Wagenhofer, Heidi Schrodt und André Heller (20.15 Uhr)

Anlässlich der aktuellen Bildungsdiskussion in Österreich lädt Heinz Sichrovsky in einer neuen Ausgabe von "erLesen" eine besondere Gesprächsstunde zum Thema: Der bedeutende Genetiker und Autor Markus Hengstschläger tritt dafür ein, einzigartige Talente zu fördern. Mit seinem Dokumentarfilm und gleichnamigen Buch "Alphabet" hat Regisseur Erwin Wagenhofer die Bildungsdebatte neu befeuert: Wie kann es sein, dass 98 Prozent der Neugeborenen hochbegabt sind, aber nur noch 2 Prozent nach Beendigung der Schullaufbahn davon übrig bleiben? Weiters zu Gast ist Bildungsexpertin Heidi Schrodt, die erst kürzlich ein neues Buch über Schule und Migration in Österreich veröffentlichte. Darin bezeichnet sie die Institution Schule als Spielball zwischen Gewerkschaft und Bundesministerium und legt ein besonderes Augenmerk auf die positive kulturelle Vielseitigkeit, die durch Migration ermöglicht wird. Künstler und Multitalent André Heller spricht einerseits über seine persönlichen Erfahrungen mit Bildung und Talenteförderung und andererseits über seinen im Juli verstorbenen Freund und Burgschauspieler Gert Voss: Ihm zu Ehren erschien das Buch "Gert Voss auf der Bühne", über das Heller erzählen wird.

"Mythos Geschichte: Imperium: Der letzte Kampf der Ritter" (21.05 Uhr)

Anfang des 8. Jahrhunderts sehen sich die Menschen des Abendlands von einer massiven Gefahr bedroht: Reiterheere aus dem Morgenland überrennen in kaum zwei Jahren ganz Spanien und das Grenzgebiet zum Frankenreich, die Pyrenäen. Mit Feuer und Schwert wollen die muslimischen Glaubenskämpfer den Islam in die Welt tragen. Die fränkischen Herrscher schicken eine militärische Elite in den Krieg, die Europas Kultur prägen wird: In einer spannenden Folge von "Mythos Geschichte" erzählt Moderator Maximilian Schell über den letzten Kampf der Ritter.

"euro.film: Golden Door - Aufbruch in die neue Welt" (21.55 Uhr)

Emanuele Crialeses eindrucksvolles Immigrantenepos "Golden Door" (Originaltitel: "Nuovomondo")mit Charlotte Gainsbourg in der Hauptrolle, war einer der großen Arthouse-Filme des Jahres 2006. Das Historiendrama erzählt die Geschichte der sizilianischen Bauernfamilie Mancuso, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts ihr Glück in den USA versucht. Der Weg der Auswanderer ist steinig: Während der Überfahrt lebt die Familie vier Wochen lang nach Geschlechtern getrennt auf engstem Raum. Nicht minder desillusionierend ist vor allem die Selektion auf Ellis Island in New York, wo die Familie medizinischen Untersuchungen und intimen Befragungen unterzogen wird, bevor sie die "Goldene Tür" passieren darf. Crialeses Drama wurde bei den Internationalen Filmfestspielen von Venedig mit sechs Preisen ausgezeichnet.

Die ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) stellt alle ORF-III-Sendungen, für die entsprechende Lizenzrechte vorhanden sind, als Live-Stream und als Video-on-Demand bereit.

Seit 25. Oktober sind die Spartenkanäle ORF III und ORF SPORT + sowie die "Bundesland heute"-Ausgaben auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0007