Hundstorfer: Weiterentwicklung der Ausbildungsgarantie als primäres Ziel

Enquete zur Zukunft der dualen Berufsausbildung

Wien (OTS/BMASK) - In wesentlichen österreichischen Lehrberufen herrscht ein Mangel an Fachkräften. Es gilt daher nach wie vor das Image des Lehrberufs aufzuwerten und den immer noch vorherrschenden negativen gesellschaftspolitischen Ansatz zu durchbrechen. Primäres Ziel ist für mich dabei nach wie vor die Umsetzung und Weiterentwicklung der Ausbildungsgarantie", so Sozialminister Rudolf Hundstorfer am Montag in einer gemeinsamen Enquete mit Vizekanzler und Wirtschaftsminister Rudolf Mitterlehner zur Zukunft der dualen Berufsausbildung in Österreich. Im Rahmen der Veranstaltung diskutierten ExpertInnen und VertreterInnen der Oppositionsparteien im Nationalrat zu aktuellen und künftigen Herausforderungen für den Lehrberuf und das duale Ausbildungssystem.****

Arbeitspolitische Maßnahmen wie die Ausbildungsgarantie, das Jugendcoaching und überbetriebliche Lehrwerkstätten sollen die Jugendlichen zu einer weiterbildenden Ausbildung motivieren. Bis zum Jahr 20017/2018 ist geplant, die Ausbildungsgarantie zu einer Bildungspflicht weiterzuentwickeln. "Der Westen Österreichs, vor allem Vorarlberg, gilt schon jetzt als Paradebeispiel in Sachen duale Ausbildung. Diese Werte streben wir auch in den östlichen Bundesländern an", so der Sozialminister.

"Das duale Ausbildungssystem sichert die Qualität und Zukunftsfähigkeit der österreichischen Wirtschaft. Daher müssen wir gemeinsam die Ausbildungsstrukturen weiter verbessern und speziell die Jugendarbeitslosigkeit bekämpfen", betont Wirtschaftsminister Mitterlehner die Bedeutung der Zusammenarbeit der Ministerien. "Die heutige Enquete ist ein wichtiger Mosaikstein zur Aufwertung des Lehrberufs in Österreich und ich freue mich über die gute Kooperation", so Sozialminister Hundstorfer abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Sozialministerium
Mag. Norbert Schnurrer
Pressesprecher des Sozialministers
Tel.: (01) 71100-2246
www.sozialministerium.at

www.facebook.com/sozialministerium

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSO0002