Spatenstich für erste Wientalterrasse und neuen Steg

Wien (OTS) - Mit der ersten Wientalterrasse im Bereich zwischen Redergasse und Spengergasse bekommen die BewohnerInnen des 5. und des 6. Bezirks einen neuen gemeinsamen Platz. Es entsteht ein Raum für den Aufenthalt im Freien, zum Spielen oder für die Mittagspause an einem besonderen Ort.

"Mit den Wientalterrassen erobern wir in der engen Innenstadt wertvollen neuen Platz und schaffen gleichzeitig ein unverwechselbares Wahrzeichen für das Wiental und seine Umgebung", so Wiens Vizebürgermeisterin und Planungsstadträtin Maria Vassilakou.

"Es ist ein tolles Projekt und eine Bereicherung für den fünften Bezirk. Hier soll eine Aufenthaltsqualität für die WienerInnen entstehen - und zwar in einer konsumfreien Zone. Mit WLAN und Sitzgelegenheiten können sich BesucherInnen entspannen. Es ist ein zusätzlich gewonnener Raum für uns und auch für Mariahilf", führt die Bezirksvorsteherin des 5. Bezirks Schaefer-Wiery aus.

Zusätzlich zur Terrasse wird auch ein großzügiger Steg für FußgängerInnen über den Wienfluss gebaut, der die Bezirke Margareten und Mariahilf miteinander verbindet. Im Zuge des Steges werden auch eine Ampelanlage und ein Schutzweg errichtet, wodurch ein sicheres Queren der Linken Wienzeile ermöglicht wird. "Der neue Steg wird die lang gewünschte, direkte Verbindung zum barrierefreien Zugang der U4-Station Pilgramgasse und zur neuen Erholungsfläche vor unserer Bezirkstür", erklärt der Bezirksvorsteher des 6. Bezirks Markus Rumelhart.

Die Stadt Wien forciert Investitionen in die Attraktivierung des öffentlichen Raums und schafft dadurch neue nutzbare Frei- und Grünräume für die Wienerinnen und Wiener.

Informationen zum Projekt

Die Terrasse selbst besteht aus einer Stahlbetonkonstruktion, die Oberfläche wird durch eine Holzkonstruktion gestaltet. Die Gehbereiche der Terrasse sind barrierefrei gestaltet. Die Terrasse ist 76 Meter lang und 13,5 Meter breit. Der neue Steg wird als Bogenbrücke ausgestaltet und hat eine Länge ca. 33 Meter. Er wird rund 5 Meter breit sein.

Die Gesamtkosten für die Wientalterrasse, den neuen Steg, die neue Ampelanlage und die Neugestaltung des Freibereichs zwischen der Wohnbebauung und der Terrasse belaufen sich auf insgesamt 4,3 Millionen Euro.

Wichtige Änderungen während der Bauphase

Während der Bauzeit ist es erforderlich, dass FußgängerInnen über die Spengergasse auf den Gehsteig der Schönbrunner Straße ausweichen.

Die Umleitungsführung für RadfahrerInnen führt über die Mollardgasse im 6. Bezirk. Die Umleitung ist ausgeschildert.

Rückfragen & Kontakt:

Sabine Cizek, BA
Öffentlichkeitsarbeit
MA 29 - Brückenbau und Grundbau
Tel.: 01 4000 96945
Mobilt.: 0676 8118 96945
E-Mail: sabine.cizek@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0016