Zurich Versicherung mit neuer App weiter auf Innovationskurs

Wien (OTS) - Beinahe drei Viertel der ÖsterreicherInnen besitzt heutzutage ein Smartphone (1) und surft damit überall und jederzeit. Der Einsatzzweck hat sich allerdings deutlich geändert. Denn während man sich anfangs beim Surfen fast ausschließlich Informationen einholte, spannt die Verwendung nun den Bogen vom Shopping zu Bankerledigungen. Die Zürich Versicherungs-Aktiengesellschaft (Zurich) hat in den letzten 2 Jahren auf den immer stärker mobil ausgerichteten Markt in Österreich reagiert und ihre Services für Smartphone- und Tablet-BesitzerInnen fortlaufend erweitert. Mit der neuen Applikation "zApp" setzt Zurich auf der 2011 eingeführten Anwendung "Gute Fahrt" auf und bietet zahlreiche Funktionen, die nicht mehr nur auf Kfz fokussieren.

Einfacher Aufbau

Die Zurich App "zApp" überzeugt durch einen einfachen und anschaulichen Aufbau. Die NutzerInnen können zunächst entscheiden, ob sie mit oder ohne Anmeldung zugreifen möchten. Danach öffnet sich in typischen Zurich-Blautönen das Menü mit den Punkten "Auto", "Heim", "Leben", "Recht" und "Unfall", die wiederum viele nützliche Features bereithalten.

"zApp" ganz persönlich

Das Highlight der neuen Zurich App "zApp" ist der hohe Personalisierungs-Grad: Einmal mit den Zugangsdaten des Zurich Kundenportals in der App angemeldet, kann die/der eigene KundenbetreuerIn schnell kontaktiert werden und ein Zugang zum Postfach ermöglicht den zeitnahen Empfang von aktuellen Nachrichten. Auch eine Schadenmeldung ist eingeloggt schneller ausgefüllt, da die App bereits über alle Daten zur eigenen Person, zur Wohnung bzw. zum Kfz verfügt. Über den Status einer Schadenmeldung informiert "zApp" mittels des integrierten Schadentracking-Tools. Noch dazu halten Push-Nachrichten die Kundinnen und Kunden rund um die Uhr auf dem Laufenden.

Integrierter Pensionslückenrechner

Aber auch UserInnen ohne Login räumt "zApp" umfassendere Nutzungsmöglichkeiten ein. Der Menüpunkt "Leben" listet beispielsweise alle Ärzte, Spitäler und Apotheken in unmittelbarer Nähe auf. Zudem integriert er das aktuelle Thema "Pensionsvorsorge" mittels eines Pensionslückenrechners. "Der Rechner liefert auf Knopfdruck die Differenz zwischen dem aktuellen Einkommen und der zukünftigen Pension. Vielen wird erst dadurch bewusst, wie groß der Vorsorgebedarf eigentlich ist", erklärt Marga Derstroff, Chief Underwriting Officer für den Bereich Lebensversicherung.

Kundenwünsche im Mittelpunkt

Andreas Heidl, Chief Operating Officer, über die Idee hinter der App:
"Mit der neuen App greifen wir den Trend der heutigen Zeit auf und bieten unseren Kundinnen und Kunden eine noch schnellere und mobile Interaktionsmöglichkeit, die es in dieser Form am österreichischen Versicherungsmarkt noch nicht gibt. Die Reaktionen unserer Kundinnen und Kunden sind ausgesprochen positiv, was uns einmal mehr bestärkt, unseren Weg der digitalen Serviceleistungen fortzusetzen."

Fotos der Zitatgeber finden Sie unter
http://www.zurich.at/presse/presseaussendungen/10112014

(1) Die A1 Social Impact Studie 2014: "LG, LOL und ;-) Wie Smartphones & Co. unser Sprachverhalten verändern"

Zurich Insurance Group (Zurich) ist eine führende Mehrspartenversicherung, die Dienstleistungen für Kunden in globalen und lokalen Märkten erbringt. Mit mehr als 55.000 Mitarbeitenden bietet Zurich eine umfassende Palette von Schaden- und Lebensversicherungsprodukten und -dienstleistungen. Zu ihren Kunden gehören Einzelpersonen, kleine, mittlere und große Unternehmen, einschließlich multinationaler Konzerne, in mehr als 170 Ländern. Die Gruppe hat ihren Hauptsitz in Zürich, Schweiz, wo sie 1872 gegründet wurde. Die Holdinggesellschaft, die Zurich Insurance Group AG (ZURN), ist an der SIX Swiss Exchange kotiert und verfügt über ein Level I American Depositary Receipt Program (ZURVY), das außerbörslich an der OTCQX gehandelt wird. Weitere Informationen über Zurich sind verfügbar unter www.zurich.com.

Die Zürich Versicherungs-Aktiengesellschaft in Österreich gehört zur weltweit tätigen Zurich Insurance Group und beschäftigt etwa 1.200 MitarbeiterInnen. Die verrechneten direkten Bruttoprämieneinnahmen 2013 in der Schaden-Unfall-Versicherung betrugen 445,5 Mio. Euro, in der Lebensversicherung betrugen die verrechneten direkten Bruttoprämieneinnahmen 152,6 Mio. Euro. Zurich bietet innovative und erstklassige Lösungen zu Versicherungen, Vorsorge und Risikoanalyse aus einer Hand. Individuelle Kundenorientierung und hohe Beratungsqualität stehen dabei an erster Stelle. Die Zürich Versicherungs-Aktiengesellschaft tritt in Österreich unter den Markennamen Zurich und Zurich Connect auf.

Rückfragen & Kontakt:

Zürich Versicherungs-Aktiengesellschaft
Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Karin Kafesie, karin.kafesie@at.zurich.com
Telefon: (01) 501 25 -1456 DW, Fax: -1681
www.zurich-connect.at
www.zurich.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ZUR0001