TERMINAVISO: Erster Junior Science Slam für Schüler/innen in Österreich

Im Rahmen des Sparkling Science-Kongresses am 17. November 2014, Österreichische Akademie der Wissenschaften

Wien (OTS) - Science Slams bringen aktuelle Forschungen kreativ auf die Bühne. Sparkling Science, das BMWFW-Forschungsprogramm, veranstaltet nun den ersten Junior Science Slam für Schülerinnen und Schüler. Im Rahmen dieses Slams präsentieren die Jugendlichen ihre Mitarbeit an den Sparkling Science-Projekten. Publikumswirksam und anschaulich. Fachmännische Schulung erhalten sie dafür von Bernhard Weingartner von Science Slam Vienna. Nach Vorentscheidungen in Salzburg und Wien treten im Finale am 17. November die vier besten Teams gegeneinander an. Auf das Siegerteam wartet ein Preisgeld von 1.000 Euro.

Der Junior Science Slam findet gemeinsam mit der Verleihung des Young Science-Gütesiegels für Forschungspartnerschulen 2014 im Rahmen des Sparkling Science-Kongresses statt. Thema des Kongresses, der am 17. November von 10 bis 17 Uhr an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften abgehalten wird, ist das Zusammenspiel zwischen Wissenschaft und Gesellschaft. Marie Céline Loibl, Programmleitung Sparkling Science BMWFW, und OeAD-Geschäftsführer Hubert Dürrstein eröffnen die Veranstaltung. Keynotes halten der Genetiker Markus Hengstschläger und die Intensivmedizinerin Veronika Ruzsanyi. In drei Panels am Nachmittag (14 bis 16 Uhr) werden die Themen Citizen Science, Open Innovation und neue Wege der Wissenschaftskommunikation diskutiert und Erfahrungen über abgeschlossene, laufende und neue Sparkling Science-Projekte ausgetauscht.

Sparkling Science möchte eine Brücke zwischen Forschung und Nachwuchsförderung schlagen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler arbeiten in den vom BMWFW geförderten und vom OeAD abgewickelten Projekten Seite an Seite mit Jugendlichen an aktuellen wissenschaftlichen Fragestellungen. Das Programm wird alle zwei Jahre ausgeschrieben. 2014 stehen 9,5 Mio. Euro zur Verfügung.

Programm und Anmeldung: www.sparklingscience.at/de/infos/events

Medienvetreter/innen sind herzlich eingeladen.

Rückfragen & Kontakt:

OeAD (Österreichischer Austauschdienst)-GmbH
Mag. Rita Michlits
Leitung Kommunikation
Tel.: +4366488735941
rita.michlits@oead.at
www.oead.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LLL0001